FPÖ-Kickl: Pilz-Dissertation ist klare Kopie

Wien (OTS) - "Es war zu erwarten, dass der Oberaufdecker der
Nation alle Vorwürfe von sich weisen wird und die Kritik als 'lächerlich' herunterspielen will", kommentierte der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl den Versuch von Grün-Abgeordneten Pilz die peinliche Plagiatsaffäre zu vertuschen.

"Fakt ist, dass Pilz seine Dissertation schlicht und einfach kopiert hat", so Kickl. Diese sei wortident (inkl. Tippfehler) mit einer Studie, die Pilz im Vorjahr seiner Dissertation gemeinsam mit einem Zweiten erarbeitet habe. Somit sei diese keine eigenständige wissenschaftliche Arbeit und auch keine Erstveröffentlichung. Beides Voraussetzungen für eine gelungene Doktorarbeit.

Was die Uni Wien in diesem Zusammenhang angeblich geprüft habe, sei schleierhaft, denn dass es sich bei der Pilzschen Doktorarbeit um eine Kopie handle, sei auf den ersten Blick ersichtlich, so Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008