LR Stemer: Stärkung der Volksschule

Klarstellung zu Medienmeldungen vom vergangenen Wochenende "Aus dem Kindergarten soll eine Schule werden"

Bregenz (OTS/VLK) - Landesrat Siegi Stemer nimmt zu den Medienmeldungen vom vergangenen Wochenende Stellung. Stemer schlägt die Stärkung der Volksschule und nicht die Eingliederung eines Kindergartenjahrs in die Volksschule vor.

Anlass bildete der Vorschlag des ÖGB Wien zur Einführung einer 10. Schulstufe. Auf Anfrage hat Landesrat Stemer eine Alternative dazu vorgeschlagen: Stärkung der Frühpädagogik, allenfalls durch eine Verlängerung der Volksschule zur Festigung der Grund - und Sozialkompetenzen und vier Jahre Sekundarstufe I mit Schwerpunktsetzungen. Die hervorragende Expertise, welche die Polytechnischen Schulen vor allem in der Berufsorientierung -und Laufbahnvorbereitung haben, könnten dann in die 8. und 9. Schulstufe gut eingegliedert werden. "Am Ende der Sekundarstufe I hätten somit alle Schülerinnen und Schüler die Schulpflicht erfüllt", sagt Landesrat Stemer. Mit entsprechender Vorbereitung (Kompetenzorientierung, Bildungsstandards) könnte eine mittlere Reife mit entsprechenden Berechtigungen die Pflichtschulzeit abschließen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003