FP Königsberger zum Parkpickerl: Grünes Kasperltheater kaum zu überbieten

Die Lösung läge eigentlich auf der Hand: niemand zahlt

St. Pölten (OTS) - Als "hochgradig blamabel" bezeichnet Klubobmann Stv. Und FP-Verkehrssprecher Erich Königsberger die derzeit laufende grün-grüne Schmierenkomödie rund um das Parkpickerl.

"Was die Grünen hier aufführen könnte einen Schelm denken lassen, die Cannabis Freigabe ist innerhalb der ÖKO-Fraktionen in Wien und NÖ bereits erfolgt. Wie sonst kann man erklären dass die beiden Landesgruppen Wien und Niederösterreich aus purer politischer Eitelkeit nun die Pendler von Wien und Niederösterreich abzocken möchten!", so Königsberger.

"Angesichts der Spritpreise und der immens hohen steuerlichen Belastungen der Autofahrer und Pendler in unserem Bundesland, ist es absolut indiskutabel, über eine weitere Abzocke auch nur nachzudenken, vielmehr sollte man über dringend nötige Entlastungen nachdenken. Ein Ansatz dafür wäre etwa Gratis Park and Ride für Pendler in den Parkhäusern an den Stadteinfahrten!", so der Verkehrssprecher weiter.

"Die Grünen machen sich mit diesem Kasperltheater nun endgültig zur politischen Nonsens-Fraktion und sind somit am besten Weg in die politische Bedeutungslosigkeit. Die Pendler werden es ihnen danken!", schließt der stellvertretende Klubobmann.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Tel.: 02742900513441
post.fpklub@noel.gv.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0002