Neues Volksblatt: "Banges Warten" von Herbert SCHICHO

Ausgabe vom 19. Juli 2012

Linz (OTS) - Trafen sich früher noch Pfarrer, Bürgermeister, Wirt und Arzt im Gasthaus zur geselligen Tarockpartie, droht nun der Wirt bald alleine dazusitzen. Pfarrer gibt es eh kaum mehr. Greift das steirische Fusionsfieber auf Österreich über, werden die Bürgermeister immer weniger. Und der Landarzt droht nun auch auszusterben. Die Enquete gestern im Bundesrat hat gezeigt, dass der Ärztemangel - vor allem in den ländlichen Regionen - zur Besorgnis Anlass gibt.
In den letzten zwei Jahrzehnten ist die Anzahl der Fachärzte, die tendenziell eher in Städten arbeiten, zwar deutlich gestiegen, die Spitalsärzte haben sich gar vervierfacht, bei den Allgemeinmedizinern gab es kaum einen Zuwachs, ihr Durchschnittsalter liegt derzeit bei 56 Jahren.
Nun, die Ursachen sind vielfältig, die Lösung hingegen einfach: Man braucht mehr Allgemeinmediziner, man braucht sie am Land, man braucht sie in Oberösterreich. Deshalb könnte ein "Lehrstuhl für Allgemeinmedizin" in Linz - wie gestern von Bundesrat Kneifel angedacht - gleich drei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Morgen werden wir mehr wissen, denn morgen will Wissenschaftsminister Töchterle und Gesundheitsminister Stöger die Ärztebedarfstudie präsentieren. Hoffentlich kommt man dann endlich aus der "Studien-Phase" in die "Studium-Phase".

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
Tel.: 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001