Schwentner: Kashofer-Aussagen zu Frauenhäusern sind jenseitig

Grüne fordern Klarstellung der FPÖ-Spitze

Wien (OTS) - "Die Äußerungen der Amstettner FPÖ-Gemeinderätin Kashofer zu Frauenhäusern und Gender Mainstreaming sind einfach jenseitig. Ich erwarte mir eine Klarstellung der FPÖ-Bundesspitze. Weder Bundesparteisprecher Heinz-Christian Strache noch Frauensprecherin Carmen Gartelgruber haben sich bis jetzt bemüßigt gefühlt, sich von dieser frauenverachtenden Position zu Frauenhäusern zu distanzieren. Das sagt schon viel über das Frauenbild in der FPÖ aus", meint Judith Schwentner, Frauensprecherin der Grünen.

"Gewalt gegen Frauen ist kein Kavaliersdelikt. Frauenhäuser sind Schutzeinrichtungen, die von Gewalt bedrohte Frauen vor Übergriffen schützen und dadurch weitere Gewalttaten verhindern. Allen Frauen, die von Gewalt bedroht sind, muss ein Frauenhausplatz angeboten werden. In Österreich brauchen wir daher mehr Plätze und Finanzierung, um Frauen und ihre Kinder vor häuslicher Gewalt zu schützen", fordert Schwentner.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001