FP-Heinreichsberger: Auch "Parkpickerl light" für Ottakring inakzeptabel

Freiheitliche fordern unbeirrt: Bürgerbefragung jetzt!

Wien (OTS/fpd) - Auch die Variante Parkpickerl light, mit einer Zonenbeschränkung "nur mehr" bis zur Maroltingergasse und einer Zeitbeschränkung bis 19 Uhr, sei für die Freiheitlichen im 16. Bezirk nicht akzeptabel, sagt heute der Klubobmann der FPÖ-Ottakring, Mag. Georg Heinreichsberger.

Immerhin gäbe es weiterhin keine zufriedenstellende Lösung, was Kleingärtner oder Schwimmbadbesucher betreffe. Dies und andere Faktoren das Parkpickerl betreffend müssten, so Heinreichsberger, vor einer Einführung und in Absprache mit den Ottakringerinnen und Ottakringern geklärt werden. Aus diesem Grund sei auch das Festhalten der rot-grünen Regierung am Oktober-Termin unannehmbar.

Die FPÖ werde dieses schamlose Drüberfahren über die Menschen sicher nicht einfach hinnehmen. "Wir halten daher weiterhin an unserer Forderung nach Bürgerbefragung schon jetzt, noch bevor die Parkpickerl-Pflicht kommt, fest. Und das mit der ganz eindeutigen Fragestellung, für die mittlerweile 170.000 Wienerinnen und Wiener unterschrieben haben", schließt Heinreichsberger. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007