FP-Jenewein zu Deutsch: Besser den Mund halten!

Kriminalfall Media Quarter zeigt, wie verantwortungslos die SPÖ mit "ihrem Wien" umgeht

Wien (OTS/fpd) - "Dafür dass Herr Deutsch verzweifelt versucht,
von den kriminellen Machenschaften, welche die Wiener SPÖ seit Jahrzehnten praktiziert, mit primitiven Rundumschlägen abzulenken, wird er - und vermutlich, wie bei den Roten üblich, auch seine ganze Familie - ja fürstlich mit Steuergeld überhäuft", zeigt Wiens FPÖ-Landesparteisekretär BR Hans-Jörg Jenewein durchaus Verständnis für die regelmäßigen Ausrutscher seines roten Amtskollegen. Völlig unverständlich ist für Jenewein jedoch, dass sich Deutsch und seine Sozialisten offenbar vor den Wienerinnen und Wienern deutlich mehr fürchten als vor ihren Geschäftspartnern, gegen die wegen Mordes ermittelt wird. Jenewein: "Das offenbart ein Sittenbild, für das man sich als normaler Mensch in Grund und Boden schämen muss. Wenn Ihnen, Herr Deutsch, durch jahrelange Tätigkeit in der SPÖ schon jegliches Rechtsempfinden abhandengekommen ist, dann halten Sie wenigstens den Mund!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005