Ausnahmeschauspieler Harrison Ford wird 70!

"Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" und "Auf der Flucht" am 19. Juli in ORF eins

Wien (OTS) - Egal ob Abenteurer, Actionheld, Charakterdarsteller oder auf Verbrecherjagd - Harrison Ford ist auch mit 70 Jahren nach wie vor gut im Geschäft. Seine herausragenden schauspielerischen Leistungen brachten ihm in seiner mittlerweile 40-jährigen Karriere nicht nur einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame ein, sondern auch eine Oscar- sowie vier Golden-Globe-Nominierungen. Der Durchbruch gelang Ford bereits in den 1970er Jahren als Han Solo im ersten Teil der "Star Wars"-Reihe. Seine Rolle als abenteuerlustiger Archäologieprofessor "Indiana Jones", die er seit 1981 in insgesamt vier Filmen verkörperte, machte ihn schließlich über Nacht zum Weltstar und markierte den endgültigen Durchbruch des damals 38-Jährigen. Seine Hauptrolle im Oscar-gekrönten Überraschungserfolg "Der einzige Zeuge" brachte ihm schließlich 1986 eine Oscar-Nominierung als bester Schauspieler ein. Zuletzt stand Ford an der Seite von Daniel Craig für den Science-Fiction-Film "Cowboys & Aliens" vor der Kamera. Gleich eine doppelte Portion Abenteuer mit dem vielfach preisgekrönten Schauspieler gibt es am Donnerstag, dem 19. Juli 2012, wenn ORF eins anlässlich seines 70. Geburtstags zwei seiner größten Filmhighlights zeigt: In "das Königreich des Kristallschädels" reist "Indiana Jones" in Steven Spielbergs viertem Indy-Abenteuer um 20.15 Uhr, bevor er um 22.15 Uhr im mehrfach Oscar-nominierten Thriller als angesehener Chirurg Dr. Richard Kimble "Auf der Flucht" ist.

"Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" (Donnerstag, 19. Juli, 20.15 Uhr, ORF eins)

19 Jahre nachdem Harrison Ford in "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" in den Sonnenuntergang ritt, kehrt die Filmlegende zurück. Mitte der 50er Jahre wird Indiana Jones nach Roswell gebracht, wo ihn russische Agenten um Irina Spalko (Cate Blanchett) zwingen, einen Kristallschädel ausfindig zu machen. Indy gelingt die Flucht. Er reist gemeinsam mit dem Jugendlichen Mutt (Shia LaBeouf), einem Schüler von Indys verschwundenem Mentor, zunächst nach Peru und dann in den Amazonasdschungel, um selbst das Geheimnis der Kristallschädel zu lösen. Auf dem Weg gibt es weitere Zusammentreffen mit russischen Agenten, ein überraschendes Wiedersehen und schließlich eine unheimliche Begegnung der dritten Art.

"Auf der Flucht" (Donnerstag, 19. Juli, 22.15 Uhr, ORF eins)

Dr. Richard Kimble (Harrison Ford) wird Zeuge, wie seine Frau von einem einarmigen Mann ermordet wird. Von der Polizei wird jedoch er des Mordes verdächtigt. In einem zweifelhaften Gerichtsverfahren wird er schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt. Als der Bus, der Kimble in die Todeszelle bringen soll, verunglückt, gelingt ihm die Flucht. Vom unerbittlichen Marshall Gerard (Tommy Lee Jones) gejagt, macht sich Kimble auf die Suche nach dem wahren Killer. Dabei macht er eine besorgniserregende Entdeckung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005