ÖH bei Kinderuni: Hast du was zu sagen?

mitreden, mitgestalten, mitdiskutieren

Wien (OTS) - Die gestrige Veranstaltung "Hast du was zu sagen?" im Rahmen der Kinderuni setzte sich mit den Themen Mitgestaltung und den Möglichkeiten, die eigene Umgebung zu verändern, auseinander. Die Kinder diskutierten ihre Ideen gemeinsam mit Vertreterinnen der ÖH. "Wir als Studierende wollen unsere Umgebung - nämlich die Uni, PH oder FH - gestalten und bei der Weiterentwicklung mitreden. Das ist der Grund, weshalb so viele Studierende Vertretungsarbeit leisten und sich in der ÖH engagieren", erklärt Angelika Gruber vom ÖH Vorsitzteam. "Genau das haben wir gestern mit den Kindern diskutiert:
wie kannst Du Deine Umgebung verändern, Deine Meinung einbringen, was sind Deine Wünsche?"

Neben der Diskussion wurde auch ein Rollenspiel zum Thema "Hausübungen übers Wochenende" gespielt. "Es war beeindruckend, wie viele Ideen und Meinungen die Kinder hatten und wie gut sie diese auch vertreten", so Gruber weiter. "Es hat sich gezeigt, dass die Kinderuni ein wichtiger Schritt ist, um das Thema Uni den Kindern näher zu bringen und ihnen bewusst zu machen, wie viele Möglichkeiten zum Mitdiskutieren, Mitreden und Mitgestalten sie haben - auffällig ist jedoch, dass überwiegend Kinder aus AkademikerInnenfamilien das Angebot nutzen. Es gibt zwar schon Bestrebungen, die soziale Durchmischung zu verbessern, jedoch müsste die Kinderuni in den kommenden Jahren darauf verstärkt den Fokus legen: es braucht viel mehr Einbezug von Kindern aus bildungsfernen Schichten, denn schon in diesem Alter entscheidet sich leider zu oft, wer später eine Hochschule besuchen wird oder eben nicht."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Sara Scheiflinger, Pressesprecherin
Tel.: 0676 888 52 211
sara.scheiflinger@oeh.ac.at; http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001