Grüne ad FPÖ-Attacke gegen Frauenhaus Amstetten: FP-Kashofer muss gehen!

Huber: Diese Frau ist untragbar

St. Pölten (OTS) - Thomas Huber, Grünen-Gemeinderat in Amstetten und Landesgeschäftsführer der Grünen Niederösterreich, langt's:
"Kashofer hat mit ihren Attacken auf das Frauenhaus Amstetten nun den Bogen endgültig überspannt. Wer die Arbeit der MitarbeiterInnen in Frauenhäusern mit "nachhaltiger Zerstörung von Ehen und Partnerschaften" oder gar mit der "Fortführung des zweiten Weltkriegs" vergleicht, hat in einem öffentlichen Amt nichts verloren. Kashofer muss sofort zurücktreten, damit ihr rechtes Gedankengut nicht unter dem Deckmantel der Politik verbreitet werden kann", so der Grünen-Chef.
Huber ist sich sicher: Kashofer schadet nicht nur dem Ansehen und der guten Arbeit der MitarbeiterInnen des Frauenhauses Amstetten, sondern der ganzen Stadt.
"FP-Kashofer ist untragbar. Bei der ersten Gemeinderatssitzung im Herbst werden die Grünen einen Antrag stellen, dass der Gemeinderat, Kashofer das Misstrauen ausspricht, um den blauen Attacken ein Ende zu setzen", so Thomas Huber abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001