Heinzl: Großer Erfolg für Pendlerinnen und Pendler in Niederösterreich - 42 Züge täglich mit Halt am Bahnknoten Tullnerfeld

Wien (OTS/SK) - Als "sehr großen Erfolg für die niederösterreichischen Pendlerinnen und Pendler" bezeichnete SPÖ-Verkehrssprecher Anton Heinzl die Verbesserungen der Zugsverbindungen für die Bevölkerung im Tullnerfeld. "Mit dem neu errichteten Bahnhof Tullnerfeld gibt es künftig eine stark verbesserte Anbindung der Gemeinden im Tullnerfeld nach St. Pölten und auch nach Wien. Jetzt wurde erreicht, dass die Züge zwischen 5 Uhr und 21 Uhr im Stundentakt in beide Richtungen fahren. Zusätzlich gibt es morgens nach Wien und abends nach St. Pölten je fünf Verstärkerzüge der ÖBB mit Halt am Bahnhof Tullnerfeld. In Summe halten 42 Züge von ÖBB und Westbahn täglich am neuen Bahnknoten Tullnerfeld", erklärte Heinzl am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Es sei in den letzten Jahren unter Verkehrsministerin Doris Bures auch in Niederösterreich massiv in die umweltfreundliche Bahn investiert worden. "Wir stehen für ein ökonomisch und ökologisch kluges Verkehrskonzept, das in die Zukunft gerichtet ist und der Bevölkerung und der Umwelt zu gute kommt. Mit dem heutigen Verhandlungsergebnis, dass jetzt auch genügend Züge in beide Richtungen in Tullnerfeld halten, ist für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, die jeden Tag zu ihrem Arbeitsplatz pendeln, eine gute und praktikable Lösung gelungen", betonte Heinzl. (Schluss) sl/eg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001