Rot-weiß-rotes AußenwirtschaftsCenter aus Damaskus nach Amman übersiedelt

Wirtschaftsdelegierter für die Region ist seit Anfang Juli von Jordanien aus tätig- Steinecker: "Damit wird der Sicherheit aller Mitarbeiter Rechnung getragen"

Wien (OTS/PWK497) - Die Außenwirtschaft Austria hat bereits
seit einigen Tagen das österreichische AußenwirtschaftsCenter vorläufig aus Damaskus nach Amman in Jordanien verlegt: "Derzeit toben heftige Kämpfe in Damaskus. Das zeigt, dass es richtig war, der krisenhaften Situation in Syrien rechtzeitig Rechnung zu tragen. Die Sicherheit aller Mitarbeiter des AußenwirtschaftsCenters steht für uns im Mittelpunkt. Sie ist mit der Übersiedelung besser gewährleistet", sagt Friedrich Steinecker von der Außenwirtschaft Austria.

Kurt Müllauer, der österreichische Wirtschaftsdelegierte für die Region, und sein Team unterstützen die österreichische Wirtschaft im Nahen Osten jetzt von Amman aus. Dazu wird das AußenwirtschaftsCenter in Amman - parallel zur Einstellung des Betriebes in Damaskus -wieder neu hochgefahren. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Außenwirtschaft Austria
Mag. Friedrich Steinecker
Tel.: 05 90 900-4318
E-Mail: friedrich.steinecker@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004