Einladung Pressefrühstück des Fachverbandes Bergbau-Stahl

"Aktuelle Konjunkturerhebung: Optimismus, aber keine Euphorie. Herausforderungen und Branchenausblick der Bergbau-Stahlindustrie"

Wien (OTS/PWKAVISO) - Der Fachverband Bergbau-Stahl hat soeben
die Konjunkturerhebung unter seinen Mitgliedern im Bergbau und der Stahlindustrie abgeschlossen.

Österreich ist rohstoffreich: Durch den weltweit steigenden Rohstoffbedarf in Verbindung mit der restriktiven Exportpolitik rohstoffreicher Länder gewinnt auch in Österreich der Bergbau noch mehr an Bedeutung. Die entsprechenden politischen Weichenstellungen müssen jetzt vorgenommen werden. Welche Weichenstellungen dies sind, und wie es um die Branche wirtschaftlich bestellt ist, möchte Ihnen der Fachverband Bergbau-Stahl gerne im Rahmen eines Pressefrühstücks vorstellen. Neben den aktuellen Branchenzahlen möchten wir auch einen kurzen Ausblick auf die bedeutendste europäische Rohstoffkonferenz EUMICON 2012 geben, die im September 2012 in Leoben stattfinden wird. EUMICON findet in Tradition des nur alle 25 Jahre stattfindenden Leobener Bergmannstages statt.

Pressefrühstück Fachverband Bergbau-Stahl
"Konjunkturerhebung: Optimismus, aber keine Euphorie. Herausforderung und Branchenausblick der Bergbau-Stahlindustrie"

Am: 19. Juli 2012
Um: 9.30 Uhr
Wo: peritia communications, Seilerstätte 13/25 (2. Stock), 1010 Wien

Ihre Gesprächspartner sind:

  • DI Franz Friesenbichler Obmann des Fachverbandes Bergbau-Stahl, Geschäftsführer Imerys Talc Austria GmbH
  • DI Roman Stiftner Geschäftsführer des Fachverbandes Bergbau-Stahl

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ersuchen Sie um Ihre Zu- oder Absage per Mail unter thomas.toedtling@peritia.at oder per Telefon unter 01/886 56 35-210.

Rückfragen & Kontakt:

DI Roman Stiftner
Geschäftsführer
Fachverband Bergwerke und Stahl/Fachverband der NE-Metallindustrie
Tel: +43 (0) 5 90 900 - 3310
Email: roman.stiftner@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003