Mehr Transparenz und Qualität für Werbung und PR

Sery-Froschauer: Fachverband Werbung und Marktkommunikation stellt Mitgliedern einen Verhaltenskodex für Public Affairs und strategische Kommunikation zur Verfügung

Wien (OTS/PWK496) - "Die aktuellen Bestechungsaffären schaden
der Politik, dem Parlamentarismus und dem Image des Wirtschaftsstandorts Österreich. Es müssen Konsequenzen aus den jüngsten Skandalen gezogen werden", fordert Angelika Sery-Froschauer, Obfrau des Fachverbands Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

"Wir fordern eine klare Abgrenzung zwischen seriöser Interessensvertretung und strafrechtlich relevanten Verhalten", bringt Angelika Sery-Froschauer ihre Position zum Ausdruck.

"Wir haben sofort gehandelt: Zeitgleich mit der Verabschiedung des Lobbying-Gesetzes im Nationalrat haben wir unsere gesetzliche Verpflichtung wahrgenommen und im Fachverbandsausschuss, dem höchsten Entscheidungsgremium der österreichischen Kommunikationswirtschaft, einstimmig einen Verhaltenskodex beschlossen." Denn nach dem Lobbying-Gesetz haben Werbeagenturen und PR-Berater ihren Lobbying-Tätigkeiten verpflichtend einen Verhaltenskodex zu Grunde zu legen.

In diesem Kodex werden strenge und transparente Richtlinien zum Thema Lobbying und Interessensvertretung festgelegt. Dieser Kodex gibt den Mitgliedsunternehmen im Fachverband Werbung und Marktkommunikation ein Instrument in die Hand, um ein seriöses Verhalten im Geschäftsverkehr zu gewährleisten.

Mit dem Beschluss des Verhaltenskodex setzt der Fachverband Werbung und Marktkommunikation ein eindeutiges Zeichen. "Mit diesem Code of Conduct, den wir unseren Mitgliedern empfehlen, beweisen wir eine klare Haltung zu Transparenz und Qualität. Es geht um das Image eines gesamten Berufszweiges. Wir haben eine Verantwortung und eine wechselseitige Vermittlungsfunktion zwischen Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft", so Sery-Froschauer: "Es ist notwendig, das Vertrauen in Justiz und Politik zu stärken."

"Die Werbe- und Kommunikationswirtschaft in Österreich ist eine der dynamischsten und größten Wachstumsbranchen im Dienstleistungssektor. Unsere Mitglieder stehen in einem offenen und in zunehmendem Maße international werdenden Wettbewerb. Wir werden es nicht zulassen, dass einzelne schwarze Schafe einen gesamten Wirtschaftszweig in Verruf bringen!", stellt die Obfrau abschließend klar. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Werbung & Marktkommunikation
Mag. Markus Deutsch
Tel.: 05 90 90 0-3539
E-Mail: werbung@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002