LR Ragger: Pflege-Erfolgsmodell "Daheim" stärkt ländlichen Raum

Pflegeheim in Deutsch-Griffen wird vergrößert - Maßnahme gegen Abwanderung

Klagenfurt (OTS) - "Die Abwanderung aus dem ländlichen Raum ist eine große Herausforderung für das Sozialsystem. Die Jungen gehen, aber die ältere Generation bleibt. Für sie müssen aber Versorgungsstrukturen erhalten werden. In Deutsch Griffen gibt es ein erfolgreiches Modell, wie man diesen Trend zumindest teilweise stoppen kann. In einem kleinen Pflegeheim werden Senioren wohnortnah versorgt und dabei finden Menschen aus der Region einen Arbeitsplatz", teilt Sozialreferent LR Mag. Christian Ragger mit. Auf seinen Antrag hin hat die Landesregierung eine Vergrößerung dieses Pflegeheimes "Daheim" um 13 Betten auf 27 mit Hilfe eines Sozialbaudarlehens des Landes von 900.000 Euro genehmigt.

Eine in Deutsch-Griffen lebende engagierte ausgebildete Pflegekraft, Marianne Bacher hat dieses Projekt vor Jahren gestartet. "Durch ihren immensen persönlichen Einsatz und mit Hilfe ihrer Mitarbeiterinnen aus dem Gurktal hat sie es geschafft, in einem Wohnhaus der ESG diese Einrichtung mit 14 Betten zu gründen und damit positive Ergebnisse zu erzielen. Jetzt kauft sie von der ESG zusätzliche Wohneinheiten dazu und errichtet mit Unterstützung der Gemeinde einen Zubau", erläutert LR Mag. Ragger.

Er befürwortet diesen Ausbau, weil sich "engagierte Menschen von Deutsch Griffen zusammengetan, ihre Energien gebündelt und eine für ihre Gemeinde maßgeschneiderte Lösung erarbeitet haben". Der Bürgermeister von Deutsch-Griffen Hans Prodinger habe sich ebenfalls tatkräftig für das Projekt eingesetzt.

Ragger verweist darauf, dass die Sozialabteilung generell auf die die Pflege als Instrument zur Rettung des ländlichen Raumes mit lokaler Wertschöpfung und wohnortnaher Versorgung von Senioren setzt: "Die Alternativen Lebensräume, in denen bis 6 Senioren mit den Pflegestufen 1 bis 3 versorgt werden und die Zentren für psychosoziale Rehabilitation, die Menschen mit psychischen Problemen betreuen funktionieren nach demselben Prinzip. Entscheidend ist dabei, dass die Qualität dieser Einrichtungen laufend kontrolliert und auch die Zufriedenheit der Bewohner erhoben wird".

Rückfragen & Kontakt:

Büro LR Mag. Ragger, Tel. 06640853622706

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001