Ukraine heißt ausländische Journalisten und Verleger willkommen

Kiew, Ukraine (ots/PRNewswire) - Die Ukraine ist bereit für die Gastgeberrolle des 64.World Newspaper Congress, so der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Fernsehen und Hörfunk der Ukraine, Oleksandr Kurdinovych, in seinem Interview mitder Zeitung Komsomolskaya Pravda. Ziel der Veranstaltung ist es, einen effizienteren Informationsfluss zwischen der Ukraine und dem Rest der Welt zu ermöglichen, so der Beamte.

Vor etwas mehr als einer Woche war in Kiew der Schlusspfiff der EURO 2012-Fussball-Europameisterschaft zu hören, und schon ist das Land erneut bereit, Gastgeber einer weiteren grossen internationalen Veranstaltung zu sein. Um es ausländischen Teilnehmern des Kongresses einfacher zu machen, kündigte die ukrainische Regierung bereits im Februar 2012 an, das Visums-Verfahren zu vereinfachen und die Genehmigungen kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Der World Newspaper Congress findet vom 2. bis zum 5. September 2012 in Kiew statt und soll bis zu 1.200 Delegierte ins Land bringen - Vertreter internationaler einflussreicher Medien. Gleichzeitig mit der Veranstaltung finden auch das World Editors Forum sowie die jährlich organisierte Info Services Expo 2012 statt.

Jetzt, da Millionen europäischer Fussball-Fans und führende internationale Medien die ukrainische Gastfreundschaft während des EURO 2012 erfahren haben, ist es an der Zeit, eine tiefgreifende und umfangreichere Zusammenarbeit zwischen ukrainischen und ausländischen Journalisten zu schaffen, so Oleksandr Kurdinovych. Das Hauptziel des Kongresses des Weltverbands der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) sei es, sicherzustellen, dass objektive Information zu den Entwicklungen in der Ukraine in die "westliche Welt" gelangten.

Laut ukrainischer Medien wird der kommende Kongress die zweitgrösste internationale Veranstaltung in der Ukraine nach der EURO 2012-Meisterschaft sein.

Im Rahmen der Vorbereitungen auf das Sport-Turnier hat die Ukraine ihre Infrastruktur drastisch verbessert und laut UEFA-Präsident Michel Platini war es ein ausserordentlicher Erfolg für das Land. Er stellte ferner fest, dass die Ukraine mit dieser Infrastruktur einen Sprung von 30 Jahren in die Zukunft gemacht habe, nachdem Flughäfen gebaut und renoviert, neue Strassen gebaut und 290 Hotels erneuert worden seien. Darüber hinaus steht die Ukraine nach Angaben des neuesten Wirtschaftsberichts Global Enabling Trade Report, der vom Weltwirtschaftsforum herausgegeben wird, hinsichtlich der Entwicklung der Eisenbahn-Infrastruktur auf Platz eins unter den GUS-Staaten.

Der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien ist eine weltweit tätige Organisation der weltweiten Zeitungen und Nachrichtenmedien, die mehr als 18.000 Publikationen und 15.000 Websites in 120 Ländern repräsentiert. Sie hat den offiziellen Status eines Beraters, der die Interessen der Zeitungsbranche in der UNESCO, der Vereinten Nationen und des Europäischen Rats vertritt.

Rückfragen & Kontakt:

Weitere Informationen erhalten Sie bei Maryna Khorunzha
+380443324784 news@wnu-ukraine.com, Projektmanagerin bei Worldwide
News
Ukraine.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0009