Pro NÖ/Leitner: NiederösterreicherInnen unermüdlich im Einsatz für die Sicherheit

NÖ Sicherheitspreis wird bereits zum zweiten Mal vergeben

St. Pölten (OTS) - Der "Safety-Award", der vom überparteilichen Verein Pro NÖ vergeben wird, soll das Engagement vieler NiederösterreicherInnen für deren Arbeit auszeichnen und der breiten Öffentlichkeit präsentieren. "Der NÖ Sicherheitspreis hat zum Ziel, sowohl ehrenamtliche als auch hauptamtliche MitarbeiterInnen von Feuerwehren, Rettungsorganisationen, Polizei, Bundesheer und Sicherheitsfirmen sowie Unternehmen, die das Ehrenamt besonders fördern, für ihre außergewöhnliche Leistungen auszuzeichnen. Angesichts der Tatsache, dass die Naturkatastrophen in den letzten Jahren zugenommen und auch vor Niederösterreich nicht Halt gemacht haben, ist es gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die tagtäglich für die Sicherheit und das Wohlergehen ihrer Mitmenschen arbeiten", so der Präsident des Vereins Pro NÖ, Landeshauptmann-Stv. Dr. Sepp Leitner, bei der heutigen Pressekonferenz zum "Safety-Award 2012 -der NÖ Sicherheitspreis". Der Preis wurde im letzten Jahr vom Verein Pro Niederösterreich ins Leben gerufen und findet heuer seine Fortsetzung.

Der "Safety-Award" richtet sich an eine breite Palette von Personen und Organisationen: Von Rettungs- über Sicherheitseinrichtungen bis zur Katastrophenhilfe gibt es zahlreiche Auszeichnungen und Preise. Die Einreichung ist sowohl online als auch per Mail bis 30. September 2012 möglich. Von einer unabhängigen Jury werden dann nach Ende der Einreichfrist die GewinnerInnen ermittelt.

Die GewinnerInnen erhalten als sichtbare Wertschätzung ihrer besonderen Leistung eine Statuette des Mostviertler Künstlers Herbert Petermandl, sowie Gutscheine und Preisgelder. Die Preisverleihung wird im Beisein von Bundesminister Mag. Norbert Darabos im November 2012 in Purkersdorf stattfinden. 14 PreisträgerInnen werden im Zuge eines Festaktes die begehrte Statuette samt Sach- und Geldpreisen überreicht bekommen.

"Uns ist es wichtig, dass die Arbeit der PreisträgerInnen, die oftmals von der breiten Öffentlichkeit nicht wahrgenommen wird, durch den Preis dementsprechend gewürdigt wird", so Leitner abschließend.

Nähere Informationen zum "Safety-Award" finden Sie auf www.pronoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Pro NÖ
Mag. Friedrich Dechant
Mobil: 0664/88540258
presse@pronoe.at
www.pronoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001