Bader: Enge Vorgaben durch Krankenkassen verhindern mehr Service für Patienten

Niedergelassene Fachärzte leisten gute Arbeit, doch die Ordinationszeiten sind noch immer nicht kundenfreundlich

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die engen Vorgaben durch die Krankenkassen verhindern ein Mehr an Service für die Patientinnen und Patienten in Niederösterreich. Unsere niedergelassenen Fachärzte leisten hervorragende Arbeit, doch in vielen Fällen sind die Ordinationszeiten noch immer nicht kundenfreundlich. Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, wie schwer es ist an einem Freitagnachmittag oder Wochenende zum Beispiel einen Kinderarzt zu finden", reagiert VP-Gesundheitssprecher LAbg. Karl Bader auf heutige Aussagen von Ärztekammer-Präsidenten Reisner.

"Um eine bessere Abstimmung der angebotenen Leistungen zu erhalten, fordern wir weiterhin die Planung, die Steuerung und die Finanzierung aus einer Hand. Damit könnte man ein optimales Angebot für die Patientinnen und Patienten gewährleisten und das muss das Ziel einer jeglichen Reform im Gesundheitsbereich sein. Zahlenspielereien, wie sie Präsident Reisner betreibt bringen die notwendigen Reformen für eine Verbesserung der Versorgung der Bürgerinnen und Bürger jedoch um keinen Millimeter weiter", so Bader.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 140, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001