Simmering: Kinder basteln eine "essbare Lokomotive"

Wien (OTS) - In der Ferienzeit bleiben die Wiener Bezirksmuseen stets geschlossen. Trotzdem bieten die auf ehrenamtlicher Basis agierenden Bezirkshistoriker des Bezirksmuseums Simmering (11., Enkplatz 2) speziell für den Nachwuchs am Montag, 16. Juli, ein "museumspädagogisches Vermittlungsprogramm" an. Die lehrreiche Veranstaltung für Kinder ab 6 Jahren beginnt um 10.30 Uhr. Der Eintritt ist gratis. Erwachsene Begleiter sind willkommen. Die Besucher betrachten die Verkehrsausstellung "Simmering bewegt". Von Fotoaufnahmen, Landkarten und Streckenplänen aus früheren Zeiten bis zu "uralten" Schaffner-Taschen erstrecken sich die Exponate. Die Schau gibt Auskunft über mittlerweile nicht mehr bestehende und über heutige Verkehrsmittel im 11. Bezirk. Die Kinder dürfen an diesem Vormittag einen "Mini-Zug" steuern sowie eine "essbare Lok" basteln und hernach verschmausen. Das Museumsteam (Leitung: Petra Leban) realisiert das nette Kinder-Projekt in Zusammenarbeit mit dem Verein "Rhythmus und Kultur". Auskunft: Telefon 4000/11 127 (teilweise Anrufbeantworter) bzw. E-Mail bm1110@bezirksmuseum.at.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Simmering: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001