FP-Heinreichsberger: Ausländeranteil steigt, Ottakring abermals im Spitzenfeld

Anzahl der Türken mit ausländischem Pass im Bezirk bereits bei 4.362

Wien (OTS/fpd) - Allen Beschwichtigungen von SPÖ und Grünen zum Trotz, steigt die Ausländerquote weiter stark an. In Zeiten, in denen zahlreiche Arbeitsplätze verloren gehen, Gewerbeberechtigungen zurückgelegt (1.608 im Jahr 2011) und Gewerbebetriebe aus Ottakring verlegt (575 im Jahr 2011) werden oder zusperren müssen, 87 Unternehmen Insolvenz (2011) anmelden mussten, strömen weiter ungezügelt Zuwanderer nach Wien. "Die Folgen sind drastisch: die Anzahl der Mindestsicherungsbezieher steigt, so wie das Durchschnittseinkommen sinkt", so der Ottakringer FPÖ-Klubobmann Mag. Georg Heinreichsberger.

Die Wahrheit sei aber noch schmerzhafter, ist doch die Quote der Menschen mit Mitgrationshintergrund in den letzten Jahren explodiert und liegt weit über dem Anteil jener mit ausländischem Pass. Heinreichsberger betont: "Dabei ist den Zuwanderern, die sich ihre Lebensqualität verbessern wollen kein Vorwurf zu machen."

Verantwortungslos agierten vielmehr jene rot-grünen Politiker, die noch immer glauben, sie müssen Parallelgesellschaften stärken und bildungsferne Schichten in das Sozialsystem einwandern lassen. Heinreichsberger abschließend: "Ausgerechnet jetzt, in einer schlimmen Wirtschafts- und Finanzkrise und bei massiver Belastungen der Bürger durch Bund und Stadt Wien, schafft Rot und Grün mit unkontrollierter Zuwanderung bildungsferner Schichten ein hochexplosives Pulverfass!"

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001