EANS-News: AGRANA Beteiligungs-AG / AGRANA Ergebnisse des ersten Quartals 2012|13 per 31. Mai 2012 - Solide Entwicklung setzt sich im ersten Quartal fort

Wien (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Im ersten Quartal setzte AGRANA die positive Entwicklung des Vorjahres im neuen Geschäftsjahr fort. Der Konzernumsatz stieg zum Vergleichszeitraum des Vorjahres um 26,4 % auf 774,6 mEUR. Während der Umsatz im Segment Stärke in etwa auf Vorjahresniveau lag, waren die gestiegenen Umsätze in den Segmenten Zucker und Frucht auf höhere Absatzmengen zurückzuführen. Das starke operative Ergebnis lag mit 70,9 mEUR um 15,1 % über dem des ersten Quartals des Vorjahres und wurde von den Segmenten Zucker und Stärke getragen. Im Segment Frucht musste AGRANA im Vergleich zum starken 1. Quartal des Vorjahres zwar einen Ergebnisrückgang hinnehmen, verglichen mit dem vierten Quartal 2011|12 konnte aber bereits eine Erholung der Margensituation verzeichnet werden.

Das Finanzergebnis lag primär aufgrund der nicht-cashwirksamen Währungsverluste aus osteuropäischen Währungen mit -9,7 mEUR unter dem Vergleichswert des Vorjahres (-6,2 mEUR). Nach einem Steueraufwand von 13,8 mEUR, der einer Steuerquote von 22,5 % entspricht, erreichte das Konzernperiodenergebnis 47,5 mEUR. Das den Aktionären der AGRANA zurechenbare Ergebnis je Aktie stieg von 2,93 EUR auf 3,32 EUR.

Die Nettofinanzschulden zum 31. Mai 2012 lagen mit 475,8 mEUR um 6,6 mEUR geringfügig über dem Wert des Bilanzstichtages zum Jahresende 2011|12 (469,2 mEUR). Der Nettoverschuldungsgrad konnte mit 42,8 % gegenüber dem Wert per 29. Februar 2012 (43,7 %) leicht verbessert werden. Die Eigenkapitalquote stieg von 45,4 % auf 48,7 %.

AGRANA - Ergebnisse nach IFRS

Q1 2012|13 Q1 2011|12 Umsatzerlöse 774,6 mEUR 612,9 mEUR Operatives Ergebnis 70,9 mEUR 61,6 mEUR Operative Marge 9,2 % 10,1 % Ergebnis vor Ertragsteuern 61,3 mEUR 55,4 mEUR Konzernperiodenergebnis 47,5 mEUR 43,1 mEUR Ergebnis pro Aktie 3,32 EUR 2,93 EUR Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte(1) 22,7 mEUR 14,2 mEUR Mitarbeiter, Durchschnitt 8.483 8.210

(1) Ausgenommen Geschäfts- und Firmenwerte

AGRANA Vorstandsvorsitzender Johann Marihart: "Mit dem Ergebnis im ersten Quartal konnten wir an die solide Entwicklung des Vorjahres anschließen, was die Nachhaltigkeit unserer Strategie bestätigt. Für das Gesamtjahr 2012|13 lassen wir dennoch den Ausblick unverändert und erwarten ein Ergebnis leicht unter dem außergewöhnlich guten Wert des Vorjahres."

Segment Zucker

Q1 2012|13 Q1 2011|12 Umsatzerlöse 306,8 mEUR 182,0 mEUR Operatives Ergebnis 34,6 mEUR 21,6 mEUR Operative Marge 11,3 % 11,9 % Der Umsatz im Segment Zucker konnte im ersten Quartal weiter gesteigert werden.

Im Vergleich zur Vorjahresperiode wurden in fast allen Bereichen Absatzsteigerungen verzeichnet. Besonders erfreulich zeigten sich die Verkäufe an Industrie und Handel. Zur positiven Ergebnisentwicklung trugen neben den Zuckerpreisen auch gute Nebenprodukterlöse sowie die Steigerung der Zuckerabsatzmenge bei.

Segment Stärke

Q1 2012|13 Q1 2011|12 Umsatzerlöse 192,4 mEUR 193,3 mEUR Operatives Ergebnis 24,0 mEUR 22,5 mEUR Operative Marge 12,5 % 11,6 % Der Umsatz im ersten Quartal lag in etwa auf Vorjahresniveau. Den höheren

Verkaufspreisen für Verzuckerungsprodukte sowie den höheren Verkaufsmengen von Verzuckerungs-, Stärke- und Nebenprodukten standen geringere Verkaufspreise für Bioethanol, Stärke- und Nebenprodukte sowie leicht gesunkene Verkaufsmengen von Bioethanol gegenüber. Die Steigerung des operativen Ergebnisses führte auch zu einer Erhöhung der operativen Marge auf 12,5 %.

Segment Frucht

Q1 2012|13 Q1 2011|12 Umsatzerlöse 275,4 mEUR 237,5 mEUR Operatives Ergebnis 12,3 mEUR 17,6 mEUR Operative Marge 4,5 % 7,4 %

Der Umsatz im Segment Frucht legte im ersten Quartal deutlich zu. In den meisten Fruchtzubereitungsmärkten mit Ausnahme von Zentral- und Westeuropa konnte der Vorjahresabsatz gehalten oder sogar übertroffen werden. Ausschlaggebend für den Rückgang des Ergebnisses waren temporäre Verschiebungen im Bereich Fruchtsaftkonzentrate, die jedoch im Laufe des Jahres aufgeholt werden sollten.

Ausblick

AGRANA rechnet für das Gesamtjahr 2012|13 mit einem Anstieg des Konzernumsatzes, bei einem insgesamt leichten Volumenzuwachs und einem hohen Preisniveau. Aufgrund der zu erwartenden hohen Volatilität der Rohstoff- und Verkaufspreise in den nächsten Quartalen lässt das Unternehmen den Ausblick für das Gesamtjahr unverändert, wonach ein Ergebnis leicht unter dem außergewöhnlich guten Wert des Vorjahres erwartet wird.

Diese Pressemitteilung ist auch auf der Homepage von AGRANA unter www.agrana.com abrufbar.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: AGRANA Beteiligungs-AG Donau-City-Straße 9 A-1220 Wien Telefon: +43-1-21137-0 FAX: +43-1-21137-12045 Email: info.ab@agrana.com WWW: www.agrana.com Branche: Nahrungsmittel ISIN: AT0000603709 Indizes: WBI, ATX Prime Börsen: Präsenzhandel: Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Digitale Pressemappe: <a href="http://www.ots.at/pressemappe/4/aom">http://www.ots.at/pressemappe/4/aom</a>

Rückfragen & Kontakt:

AGRANA Beteiligungs-AG
Mag.(FH) Hannes Haider
Investor Relations
Tel.: +43-1-211 37-12905
e-mail:hannes.haider@agrana.comMag.(FH) Christine Göller
Public Relations
Tel.: +43-1-211 37-12084
e-mail: christine.goeller@agrana.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001