Polen zieht Erfolgsbilanz nach einem Jahr Mautsystem

Einnahmen für Polen von über 178 Millionen Euro, Investitionen nach nur 18 Monaten amortisiert

Warschau/Wien (OTS) - Vor einem Jahr ist in Polen das moderne, elektronische Mautsystem von Kapsch auf Polens Autobahnen und Schnellstraßen für LKW und schwere PKW in Betrieb gegangen. Damit wurde das bis dahin gültige, unprofitable Vignettensystem abgelöst.

Durch das neue System konnte die polnische Regierung bereits im ersten Jahr mit einer Genauigkeit von 99,9 Prozent Mautgebühren von über 178 Millionen Euro einnehmen. Damit werden die Einnahmen voraussichtlich mit Jahresende die Errichtungskosten des Projekts übersteigen.

"Große Infrastrukturprojekte werfen in der Regel erst nach einigen Jahren Gewinn ab. In diesem Fall sollten sich die Projektinvestitionen für Polen bereits nach 18 Monaten amortisiert haben", erklärt Marek Cywinski, CEO von Kapsch Telematic Services Polen. "Die Europäische Kommission nennt das in Polen implementierte System in allen aktuellen Publikationen als Benchmark. Es ist ein sehr gutes System, fahrerfreundlich und genau. Eine bessere Bewertung kann es nicht geben", so Lech Witecki, Generaldirektor für Autobahnen und Nationalstraßen. GDDKiA ist die zentrale Behörde der Regierung Polens zur Verwaltung der staatlichen Autobahnen und Nationalstraßen.

Mit 1. Juli 2012 wurde das Mautsystem um 320 km ausgeweitet und deckt damit ein Streckennetz von 1890 km ab. Zusätzliche Streckenabschnitte werden ab 2013 folgen.

Positive Auswirkungen auf die Umwelt

Neben den wirtschaftlichen hat das neue Mautsystem Polen auch ökologisch positive Effekte gebracht. Da für Fahrzeuge mit den strengsten Emissionsstandards (Euro 5 und Euro 6) die niedrigste Mautgebühr zur Anwendung kommt, haben inländische Unternehmen ihre Fahrzeugflotten verjüngt und internationale Unternehmen modernere Fahrzeuge durch Polen geschickt. Die Werte in Klammern wurden vor sechs Monaten erhoben:

  • Euro 6 - 0.23% (0.20%)
  • Euro 5 - 26.70% (23%)
  • Euro 4 - 14.89% (14%)
  • Euro 3 - 31.54% (33%)
  • Euro 2 - 17.47% (20%)
  • Euro 1 - 3.55% (4%)
  • Euro 0 - 5.58% (5.8%)

Kapsch zählt zu den erfolgreichsten Technologieunternehmen Österreichs mit globaler Bedeutung in den Zukunftsmärkten Intelligent Transportation Systems (ITS), Railway und Public Operator Telecommunications sowie Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Zur Kapsch Group zählen die drei Schlüsselgesellschaften Kapsch TrafficCom, Kapsch CarrierCom und Kapsch BusinessCom. Als Familienunternehmen mit Sitz in Wien steht Kapsch seit mehr als 100 Jahren für die konsequente Entwicklung und Implementierung neuer Technologien zum Nutzen seiner Kunden. Mit einer Vielfalt von innovativen Lösungen und Dienstleistungen leistet Kapsch einen wesentlichen Beitrag zur verantwortungsbewussten Gestaltung einer mobilen und vernetzten Welt. Die Unternehmen der Kapsch Group beschäftigen in ihren weltweiten Niederlassungen und Repräsentanzen rund 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Für weitere Informationen: www.kapsch.net

Follow us on Twitter: twitter.com/kapschnet

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katharina Riedl
Unternehmenssprecherin
Kapsch AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel.: +43 50811 1705
E-Mail: katharina.riedl@kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001