AK Bankenmonitoring 2: Was ein Girokonto kostet

Zinsen für Guthaben mickrig, für "Minus" sehr hoch

Wien (OTS) - KonsumentInnen müssen für ein Gehaltskonto (Normalnutzer mit 240 Buchungen im Jahr) mit durchschnittlich 74,29 Euro im Jahr rechnen. Das zeigt das AK Ban-kenmonitoring bei 38 Gehaltskonten von 18 Banken in Wien. Die Zinsen für Gutha-ben sind im Keller. Wer ins Minus rutscht, zahlt teuer drauf - im Durchschnitt 10,725 Prozent. Das ist angesichts der äußerst niedrigen Geld- und Kapitalmarktzinsen sehr teuer.

"Die teureren Gehaltskonto-Pakete enthalten im Schnitt mehr Leistungen als die kos-tengünstigeren", sagt Gabriele Zgubic, Leiterin der AK Konsumentenpolitik. "Oft sind im Paketpreis ein oder zwei Kreditkarten, Unfallversicherungen oder Rabattprogramme für das Einkaufen inkludiert. Schauen Sie, ob Sie das wirklich alles brauchen. Ein Vergleich der Preise und Leistungen rentiert sich."

Die Guthabenzinsen am Girokonto machen zwischen null und ein Prozent aus. Wer sein Konto überzieht, zahlt 5,60 bis 13,50 Prozent an "Minuszinsen". "Das ist sehr teuer angesichts des Rekordtiefs bei den Geld- und Kapitalmarktzinsen", kritisiert Zgubic.

Was kostet ein Girokonto im Jahr für einen Normalnutzer? Kontokosten inklusive der jeweils angebotenen Leistungen

Bank Produkt Jahreskosten easybank easy gratis 0,00 Euro bankdirekt.at Gehalts-/Pensionskonto*) 0,00 Euro direktanlage.at Internet-Girokonto**) 0,00 Euro Bawag Psk KontoBox Basis online***) 11,50 Euro Bawag Psk KontoBox Basis***) 14,67 Euro BKS Bank AG BKS Klassikkonto Plus 37,17 Euro Bank Burgenland Vorteilskonto 50,10 Euro Bawag Psk KontoBox Basis online****) 51,10 Euro easybank easy konto 58,92 Euro UniCredit Bank Austria ErfolgsKonto 59,19 Euro Generali Bank ModulKonto 59,62 Euro Rlb Nö Wien Raiffeisen Konto L Plus 63,00 Euro Erste Bank s Komfort Konto 64,72 Euro Hypo Oberösterreich Komfortkonto 66,55 Euro Hypo Nö Landesbank Hypo Nö Online Light Konto 67,00 Euro Bawag Psk KontoBox Basis****) 68,67 Euro Volksbank Wien City-Konto 70,10 Euro Oberbank AG Oberbank Vorteils-Konto 70,15 Euro bankdirekt.at AG Gehalts-/Pensionskonto*****) 74,16 Euro VakifBank Gehaltskonto 74,42 Euro Rlb Nö Wien Raiffeisen Konto M Plus 78,82 Euro Hypo Alpe Adria Bank Hypo Internetkonto 79,85 Euro Wiener Spar- u. Kredit- institut Gehaltskonto 88,90 Euro Bawag Psk KontoBox Flex 94,67 Euro Hypo Nö Landesbank Hypo Nö Online-Konto 97,00 Euro UniCredit Bank Austria ErfolgsKonto Plus 102,92 Euro Bank für Tirol und Vorarlberg BTV-Kompakt 108,00 Euro Bank Burgenland Profikonto 113,56 Euro Hypo Alpe Adria Bank Hypo Classic Konto 116,49 Euro Rlb Nö Wien Raiffeisen Konto XL Plus 120,00 Euro Hypo Alpe Adria Bank Hypo Basiskonto 120,52 Euro Bawag Psk KontoBox Gold 121,00 Euro Bank für Tirol und Vorarlberg BTV-Dynamik 144,00 Euro UniCredit Bank Austria ErfolgsKonto Premium 149,48 Euro Hypo Alpe Adria Bank Hypo Fair-Konto 160,32 Euro UniCredit Bank Austria Erfolgskonto Gold 175,00 Euro Bank für Tirol und Vorarlberg BTV-Gehaltskonto 177,90 Euro Bank für Tirol und Vorarlberg BTV-Prestige 180,00 Euro

Quelle: AK Bankenrechner, 5. Juli 2012

*) mit einem anderen genutzten Produkt; **) in Verbindung zum Wertpapier-depot oder zu einem Zinsprodukt; ***) bei Durchschnittsaldo 880 Euro pro Quartal; ****) ohne Durchschnittsaldo 880 Euro pro Quartal; *****) ohne einem anderen genutzten Produkt

SERVICE: Das AK Bankenmonitoring Juni 2012 finden Sie unter www.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Doris Strecker
Tel.: (+43-1) 501 65-2677, mobil: (+43) 664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002