Immobiliennachfrage in Österreich ungebrochen

Ein Viertel aller Österreicher auf Wohnraumsuche

Wien (OTS) - Der Run auf Immobilien ist ungebrochen. In den vergangenen 12 Monaten waren 27 Prozent der Österreicher auf der Suche nach einem Haus oder einer Wohnung. Drei Viertel der Immobilieninteressierten haben sich dabei auf Online-Plattformen verlassen. Lediglich 25 Prozent bevorzugten die klassische Suche über Zeitungen oder im persönlichen Umfeld. Das zeigt eine aktuelle, österreichweite Umfrage des Marktforschungsinstituts Nielsen im Auftrag der Immobilienplattform IMMOBILIEN.NET. Und der Trend zum Grundbuch hält an. Für die nächsten 6 Monate haben weitere 12 Prozent der Befragten angegeben nach Wohnraum zu suchen.

Für Immobilienexperten Alexander Ertler, Geschäftsführer von IMMOBILIEN.NET, sind die Ergebnisse nicht überraschend: "Aufgrund der Unsicherheit an den Finanzmärkten und der Eurokrise suchen die Österreicher eine sichere Anlageform für ihr Geld. Immobilien bleiben weiter eine sehr attraktive Form der Kapitalsicherung. Vor allem wer vermietet, kann, trotz starker Preissteigerungen, immer noch gute Renditen erzielen."

Starke Nachfrage nach Stadtwohnungen

Besonders gefragt sind laut IMMOBILIEN.NET Wohnungen im urbanen Bereich. Einer eigenen Umfrage unter Immobiliensuchenden nach, geben 63 Prozent der Befragten an, eine Wohnung in der Stadt zu suchen. 40 Prozent können sich auch Wohnen am Stadtrand vorstellen. Nur 29 Prozent der Suchenden wollen am Land leben.

Die meistgesuchte Wohnform ist die Wohnung. 65 Prozent geben an, eigene vier Wände innerhalb eines Mehrparteienhauses zu suchen. 42 Prozent wollen ein Häuschen ihr eigen nennen. Rund 18 Prozent suchen nach einem Grundstück.

Als Grund für die Wohnungssuche geben mit 61 Prozent die meisten Befragten an, Eigentum für den Eigenbedarf erwerben zu wollen. 29 Prozent suchen Objekte zur Miete und 19 Prozent suchen nach Anlagemöglichkeiten die sie vermieten können.

"Der Bevölkerungszuwachs in den Ballungszentren ist einer der Hauptgründe für die große Nachfrage nach Wohnungen im urbanen Bereich", ist Immobilienexperte Alexander Ertler überzeugt. Er sieht durch die Zahlen aber auch den Trend zum Einfamilienhaus am Stadtrand bestätigt: "Wegen der starken Preisanstiege der vergangenen Jahre zieht es viele Österreicher in die Umgebung großer Städte. Vor allem für junge Familien ist die Mischung aus guter Infrastruktur, Wohnen im Grünen und verhältnismäßig günstigen Preisen attraktiv", so Ertler weiter.

Die Umfrageergebnisse und Grafiken in Druckauflösung finden Sie unter www.immobilien.net/presse

Über IMMOBILIEN.NET

IMMOBILIEN.NET ist Österreichs größte Immobilienplattform und seit der Gründung 1994 Marktführer. Über 1.000 aktive Kunden (Makler, Bauträger und sonstige professionelle Immobilienanbieter) sind auf www.immobilien.net aktuell vertreten. Das Onlineportal verzeichnet monatlich mehr als 730.000 Besuche (gemäß ÖWA) von insgesamt über 320.000 Immobiliensuchenden.

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

IMMOBILIEN.NET, Public Relations
Mag. Andreas Besenböck
Tel.: 01/586 58 28
ba@immobilien.net
www.immobilien.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ERE0001