Neuer Themenweg für Sitzendorf geplant

Bohuslav: Erneuerung der Kellergassen ist begrüßenswert

St. Pölten (OTS/NLK) - 16 Privatpersonen haben sich zum Verein Sitzendorfer Kellergasse (Bezirk Hollabrunn) zusammengeschlossen, um die Fassaden der Presshäuser vor Ort zu modernisieren und die Kellergasse als touristisches Ausflugsziel zu attraktivieren. Bis Ende des heurigen Jahres soll nun ein touristisches Konzept erstellt werden, das die Möglichkeiten prüft, unter Bedachtnahme auf die ecoplus-Themenweg-Kriterien einen Kellergasse-Themenweg mit dem Titel "Auf den Spuren der Kellerkatze" zu inszenieren. Die Projektkosten belaufen sich auf insgesamt 14.400 Euro, das Land Niederösterreich hat für dieses Vorhaben jetzt auf Initiative von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav die Unterstützung aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung mit Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (LEADER) beschlossen.

"Die Vielzahl und Unterschiedlichkeit touristischer Angebote locken Besucherinnen und Besucher jeden Alters in die einzelnen Regionen. Das stärkt den regionalen Wirtschaftsraum, steigert die Wertschöpfung und erhält die jeweiligen Dörfer und Städte als wertvollen Lebens- und Arbeitsraum. Niederösterreich hat eine Vielzahl touristischer Kulturgüter, die erhaltenswert sind und im revitalisierten Zustand als Anziehungspunkte dienen. Insofern begrüßen wir die Initiative in der Region Weinviertel-Manhartsberg, die Kellergassen zu erneuern und die Presshäuser im Außenbereich zu renovieren", so dazu Landesrätin Bohuslav.

Durch das Projekt sollen zum einen die baulichen und naturräumlichen Besonderheiten der Kellergasse hervorgehoben werden, zum anderen soll eine Verbindung mit dem Hollabrunner Stadtzentrum geschaffen werden. Die einzelnen Themenweg-Stationen sollen die Kellergasse im Wandel der Zeit sowie ihre Bedeutung für die städtische Entwicklung präsentieren. Wesentlich ist auch die Kreation der Kellerkatze, die als identitätsstiftendes Symbol für diese Kellergasse dienen soll. Derzeit setzt sich ein externes Beratungsunternehmen mit Infrastruktur, Bewirtschaftung, organisatorischen Notwendigkeiten sowie mit den Erfolgsaussichten der Sitzendorfer Kellergasse als touristischem Ausflugsangebot auseinander.

Nähere Informationen: eocplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, www.ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003