Schülerplakat wirbt in ganz Österreich für mehr Verkehrssicherheit

MACH DICH NICHT ZUM AFFEN!

Wien (OTS) - Vier Schülerinnen der 3r3 des BRG-BORG Dornbirn-Schoren haben im Mai dieses Jahres den RENAULT Wettbewerb "Sicherheit für alle" gewonnen. Ihr Plakatentwurf "Mach dich nicht zum Affen" überzeugte die Expertenjury und wirbt seit vergangenem Freitag österreichweit für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Rechtzeitig zu Ferienbeginn ist es nun so weit! Das Plakat, mit dem Cheyenne Egle, Nicole Felder, Sonja Hillebrand und Julia Pfanner gegen Ablenkung am Steuer mobil machen, wirbt in ganz Österreich für mehr Verkehrssicherheit.

Publicis hat die jungen Nachwuchswerberinnen bei der grafischen Umsetzung unterstützt und EPAMEDIA stellt als Partner der österreichweiten Schulinitiative von Renault Österreich rund 1.000 ausgewählte 24-Bogen-Plakatstellen zur Verfügung, an denen das Plakat im Juli 2012 für mehr Sicherheit im Straßenverkehr wirbt.

Das Siegerteam zu Besuch bei EPAMEDIA in Dornbirn

Anlässlich der Affichierung des Plakates lud EPAMEDIA die vier Mädchen vom Siegerteam zu einem Besuch im Campus Dornbirn ein. Dort konnten die Schülerinnen einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Außenwerbung und die Entstehung einer Plakatkampagne werfen. Nach einer stärkenden Jause durften sie ihren Plakatentwurf erstmals in voller 24-Bogen-Größe bestaunen und Erinnerungsfotos schießen.

Ablenkung am Steuer - dritthäufigste Unfallursache

Ablenkung am Steuer wird häufig nicht als Gefahrenquelle wahrgenommen. Die Bedienung technischer Geräte, wie Handy oder Navigationsgerät, Rauchen, Essen und Trinken am Steuer oder auch Gespräche oder Streit mit Mitfahrenden - all das setzt die Reaktionsfähigkeit der FahrerInnen massiv herab und führt zu Fehlverhalten im Straßenverkehr. So hätte im Jahr 2011 jeder siebente Autounfall verhindert werden können, wenn sich die FahrerInnen nicht ablenken hätten lassen.

Umso wichtiger ist die Botschaft des "tierischen" Plakates der vier Vorarlberger Mädchen: Augen auf die Straße, Hände ans Lenkrad und volle Aufmerksamkeit auf den Verkehr. Denn jede Sekunde Ablenkung kann Leben gefährden!

146 Klassen gestalten Verkehrssicherheitsplakate

3.676 SchülerInnen haben sich heuer österreichweit intensiv mit dem Thema "Verkehrssicherheit" auseinander gesetzt und ihre Ideen für mehr Sicherheit auf Österreichs Straßen in Form von Werbeplakaten umgesetzt. Von Geschwindigkeit über Alkohol, das Drängeln beim Autofahren, die Gefahr durch Geisterfahrer, die Ablenkung durch Telefonieren oder Rauchen am Steuer, das lebensrettende Anschnallen bis hin zur Anpassung des Fahrstils an die Wettergegebenheiten wurde kein Thema ausgelassen.

Seit dem Start des Wettbewerbs konnten 12 Millionen Kinder weltweit für das Thema Verkehrssicherheit sensibilisiert werden, in Österreich waren es bisher 38.226 Kinder und Jugendliche.

Alle Landessiegerplakate sowie weitere Informationen und Bildmaterial zu "Sicherheit für alle 2011/12" finden Sie unter www.sicherheit-fuer-alle.at sowie unter www.media.renault.at.

Rückfragen & Kontakt:

RENAULT ÖSTERREICH GmbH
Mag. Patrizia Ilda Valentini
Laaer Berg-Straße 64, 1101 Wien
Tel.: +43 1 680 10-105
E-Mail: patrizia-ilda.valentini@renault.at

Bildungsagentur
Eva Schütz
Liebhartsgasse 7, 1160 Wien
Tel.: +43 1 49 333 41-12
E-Mail: schuetz@bildungsagentur.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REN0001