ÖAMTC: Ferienbeginn in Westösterreich (+FOTO, +GRAFIK)

Stau-Berater des Clubs im Einsatz

Wien (OTS) - Nach dem eher ruhigen Ferienstart am vergangenen Wochenende steht jetzt laut ÖAMTC-Mobilitätsinformationen die erste Belastungsprobe im Urlaubsreiseverkehr vor der Tür. In den westlichen Bundesländern Österreichs und dem bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland, Nordrhein-Westfalen, beginnen die Ferien. Damit wird die erste Reisewelle über die Nord-Süd Transitrouten schwappen. Besonders Richtung Adria sollten Verzögerungen eingeplant werden.

Staupunkte im Inland

Auf österreichischem Bundesgebiet werden sich erfahrungsgemäß folgende Staupunkte im Reiseverkehr herauskristallisieren: Pfänder Tunnel auf der Rheintal Autobahn (A14) in Vorarlberg; die Brenner Autobahn (A13) und Fernpassstrecke (B179) in Tirol; der Karawanken Tunnel auf der A11, sowie die Bereiche Knoten Spittal und Knoten Villach auf der Tauern Autobahn (A10) in Kärnten.

Staupunkte im benachbarten Ausland

In Deutschland wird die Reisewelle voraussichtlich schon samstags in den frühen Morgenstunden am Inntal Dreieck- Kiefersfelden (A93) zu Verzögerungen führen. In
Oberitalien gelten in weiterer Folge die Verbindungen Thörl-Maglern/Grenze - Udine (A23), Brenner Autobahn (A22) und Verona - Venedig - Triest (A4) als stauanfällig. In Kroatien schließlich wird der Großraum Zagreb nicht ohne Zeitverlust passierbar sein. Der ÖAMTC rät, sich Videomautkarten oder Vignetten schon vor Antritt der Reise zu besorgen, um den Staus an den Mautstellen zu entgehen.

Stau-Berater auf der Tauern Autobahn

"Wir fahren, damit das ehemalige Sorgenkind im Urlauberverkehr, die Tauern Autobahn, weitgehend so staufrei bleibt wie im Vorjahr", erklärt ÖAMTC-Stau-Berater Herbert Thaler das Engagement des Clubs auf der A10. Thaler kann mit seinem Pannenmotorrad selbst bei Stau Unfallstellen und defekte Fahrzeuge schnell erreichen. Natürlich setzt der Stau-Berater auch aktuelle Verkehrsmeldungen ab. Sollte der Verkehr so reibungslos laufen wie im Vorjahr, werden derartige Ausfahrten für Thaler wohl selten werden. "Wir führen unsere Kontrollfahrten nur noch an den stärksten Reisewochenenden durch. Die Mega-Kolonnen vor dem Tauerntunnel gehören der Vergangenheit an. Probleme gibt es fast nur mehr vor der Mautstelle St. Michael", meint Thaler.

AVISO AN DIE REDAKTIONEN:
Foto 'ÖAMTC-Stau-Berater auf der A10 im Einsatz' als download unter:
http://www.oeamtc.at/mmedia/download/2012.07.03/13413045665425.jpg
(Foto: ÖAMTC, Veröffentlichung honorarfrei)

Übersichtsgrafik 'Staupunkte und Baustellen im Sommerreiseverkehr' als download unter:
http://www.oeamtc.at/mmedia/download/2012.06.26/13406956722296.pdf
(Grafik: ÖAMTC, Veröffentlichung honorarfrei)

Aktuelle Verkehrsinformationen unter:
www.oeamtc.at/verkehrsservice
ÖAMTC-Apss unter: www.oeamtc.at/apps

Rückfragen & Kontakt:

Alfred Obermayr
ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
Tel.: +43 (0)1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001