54. International Congress of Americanists (54 ICA)

Weltweit größter AmerikanistInnen-Kongress im Juli an der Universität Wien

Wien (OTS) - Von 15. bis 20. Juli findet an der Universität Wien der "54. International Congress of Americanists" (54 ICA) statt. 4.500 WissenschafterInnen aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften werden erwartet, um ihre aktuellen Forschungsergebnisse zu präsentieren. Der 54 ICA ist der bisher größte an der Universität Wien stattfindende Kongress.

Die Themenbereiche des Kongresses reichen von aktuellen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen über Umwelt-und Ressourcenpolitik sowie Menschenrechte bis zu Geschichte und Gender Studies: Der regionale Schwerpunkt liegt dabei auf Lateinamerika - ein Kontinent, der aufgrund seiner aufstrebenden Wirtschaft zunehmend von der Peripherie ins Zentrum rückt und somit auch für Europa an Bedeutung gewinnt.

4.500 WissenschafterInnen - 470 Symposien - 4 Plenarvorträge im Audimax

Neben rund 470 Symposien finden vier Plenarveranstaltungen im Audimax der Universität Wien statt. In einer davon wird Alberto Acosta, ecuadorianischer Ökonom sowie ehemaliger Energie- und Bergbauminister, über das Konzept des "Guten Lebens"
referieren, das als Alternative zu kapitalistischem Wirtschaftswachstum auch in Europa auf immer größeres Interesse stößt. Die weiteren Plenarsitzungen sind dem "Globalen Süden", dem österreichischen Historiker und Ethnologen Friedrich Katz sowie dem "Theatre of the Living" gewidmet.

Große Expertise aus Lateinamerika

Rund 60 Prozent der TeilnehmerInnen des ICA werden aus Lateinamerika kommen. Eine derartig hohe Präsenz an (Latein-)Amerika-ExpertInnen hat es in Wien bisher noch nie gegeben, und dies ist in absehbarer Zeit auch nicht wieder zu erwarten.

International Congress of Americanists (ICA)
Zeit: Sonntag, 15. Juli, bis Freitag, 20. Juli 2012
Ort: Universität Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien

Weitere Information zu Vorträgen und Symposien:
http://ica2012.univie.ac.at/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dr. Berthold Molden
Institut für Geschichte
Universität Wien
1010 Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1
T +43-1-4277-408 17
berthold.molden@univie.ac.at

Interviewanfragen
Mag. Barbara Reisner
Österreichisches Lateinamerika-Institut
1090 Wien, Schlickgasse 1
T +43-1-310 74 65-16
barbara.reisner@lai.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UNI0001