Neue Ärztekammerspitze angelobt

Wechselberger begründet Ablehnung des aktuellen ELGA-Entwurfes - Minister Stöger sagt Fortsetzung des Diskussionsprozesses zu

Wien (OTS) - Bundesminister Alois Stöger hat Freitagnachmittag das neue Präsidium der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), an der Spitze Präsident Artur Wechselberger, angelobt.

Im Rahmen dieses Termins wurden von Ärzteseite auch aktuelle Sachprobleme insbesondere der elektronische Gesundheitsakt (ELGA) zur Sprache gebracht. Die Ärzteführung begründete einmal mehr die Ablehnung des derzeitigen ELGA-Entwurfs. Zentrale Forderung der Ärzte sei die freiwillige Teilnahme von Patienten und Ärzten. Weiters wurden Bedenken geäußert, dass die mit ELGA verbundenen Datenmengen den Ärzten die Zeit für die Patientenbetreuung nehmen und zu einer Ausweitung des bürokratischen Aufwandes führen würden. In Hinblick auf die Praktikabilität und die Sicherung des Nutzens in der direkten Patientenbehandlung wurde die Einbindung von ärztlichen Experten eingemahnt.

Gesundheitsminister Stöger hat seinerseits zugesagt, die Sorgen der Ärztinnen und Ärzte ernst zu nehmen und den Diskussionsprozess fortzusetzen. (ms)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer
Mag. Martin Stickler
Tel.: 0664/522 68 25

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001