Steibl: Wahlfreiheit für Österreichs Familien sichern

SPÖ hantiert mit falschem Zahlenwerk und betreibt ideologisch motivierte Politik

Wien, 29. Juni 2012 (ÖVP-PK) "Die Wahlfreiheit für Österreichs Familien muss gesichert werden", so ÖVP-Familiensprecherin Ridi Steibl und weiter: "Die ÖVP setzt in der Familienpolitik moderne Akzente und steht für bedarfsgerechte, flexible, qualitätsvolle und leistbare Kinderbetreuung. Außerdem setzen wir uns für eine familienfreundliche Arbeitswelt und die Sicherung der Förderungen für Österreichs Familien ein. Bereits beim Reformpaket war die ÖVP die treibende Kraft, die dafür gesorgt hat, dass es zu keinen Einschnitten für die Familien kommt." Die SPÖ beweise immer wieder, dass sie die Wahlfreiheit der Familien einschränken will. "Während die ÖVP Vorschläge zur Entlastung der Familien forciert, hantiert die SPÖ mit falschem Zahlenwerk. Die SPÖ zeigt damit einmal mehr, dass es ihr nicht um die Verbesserung des Status Quo geht, sondern nur um ideologisch motivierte Politik. Eine Verdoppelung der Unterstützung ist nicht möglich ohne jemandem etwas weg zu nehmen", betont Steibl, die abschließend festhält: "Die Volkspartei bekennt sich zum Wert der Freiheit – sowohl Wahlfreiheit als auch Entscheidungsfreiheit! Es ist nicht unser Ziel den Familien vorzugeben, wie sie zu leben haben, sondern sie zu unterstützen." ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003