43 Gräber am jüdischen Teil des Zentralfriedhofs geschändet

IKG über mutwilligen Akt des Vandalismus entsetzt

Wien (OTS) - Nach offiziellem Polizeibericht sind am Zentralfriedhof, I. Tor, 43 Gräber wüst geschändet worden. "Wir sind zutiefst bestürzt über dieses Ausmaß des Vandalismus" sagt Präsident Oskar Deutsch nach einem Lokalaugenschein. Die Israelitische Kultusgemeinde hofft auf eine rasche Aufklärung und Verurteilung der Täter. Die polizeilichen Ermittlungen sind bereits im Gange.

Oskar Deutsch,
Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

Rückfragen & Kontakt:

Israelitische Kultusgemeinde, Tel: 0664 2012424

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0001