"Neobiota in Österreich"

Der Österr. Pflanzenschutzdienst informiert.

Wien (OTS) - Neobiota sind Tier-, Pflanzen- und Pilzarten, die
durch den Menschen in Gebiete eingeschleppt wurden, in denen sie nicht heimisch sind. Für die heimischen Arten kann der Platz damit recht eng werden. Die neuen Arten können durch ihre Konkurrenzfähigkeit, ihr schnelles Wachstum oder durch die Übertragung von Krankheiten ein Problem für heimische Lebensräume darstellen.

Die Arten kommen aus allen Teilen der Welt. Unbemerkt an Bord von Flugzeugen oder Schiffen, in Verpackungsmaterial, als Gartenneuheit oder aus reiner Unwissenheit erreichen sie fast jeden Winkel der Erde, so auch Österreich.

Viele von ihnen begleiten uns schon lange, sei es als beliebte Gartenpflanzen, wie die Robinie oder die Goldrute oder wie der Waschbär als Flüchtling der Pelzfarmen. Sie erobern unsere Parks und Gärten (Maulbeerschildlaus, Kastanienminiermotte), Wälder und Fluren (Robinie, Götterbaum), Bäche und Seen (Springkraut, Kanadische Wasserpest).

Wie mit diesen neuen Mitbewohnern umgehen?

Was sollen wir von ihnen halten, wie sollen wir mit ihnen umgehen? Der Pflanzenschutz bietet hierzu umfangreiche Beratung. Denn: viele von ihnen kennen wir nicht einmal, Auch sind manche Folgen ihrer stetigen Ausbreitung unbekannt. Wie konnte es soweit kommen? Warum sind neue Arten so erfolgreich? Welche Routen nehmen sie? Oder haben wir vielleicht gar einen Nutzen dadurch? Auch hierauf sollen Antworten gefunden werden.

Bocciaturnier am Museumsplatz

Denken wir an den sonnigen Süden und Urlaub, dann denken wir auch an entspannte Spiele unter schattenspendenden Platanen. Boccia ist so ein typisches "Sommerspiel" an dem die ganze Familie ihren Spaß hat. Der Schulgarten lädt zum friedlichen Wettkampf!

o Boccia Turnier am Museumsplatz
o Wann: 5. Juli, von 10.00 bis 18.00 Uhr
o Wo: Schulgarten Kagran; 22, Donizettiweg 29

Infos unter: 01/4000 8042 oder gartentelefon@ma42.wien.gv.at

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

D.I. Gerhard Pledl
Wiener Stadtgärten (MA 42)
Tel.: 4000/42280; mobil: 0676/8118 42280
Mail: gerhard.pledl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015