ASFINAG: Sanierung Hanssonkurve so gut wie abgeschlossen - letzte heiße Phase beginnt

Im Juli und August zum letzten Mal Spursperren und Gegenverkehr

Wien (OTS) - Ab Montagnacht, 2. Juli 2012, wird zum letzten Mal
die Verkehrsführung in der Hanssonkurve auf der Südosttangente verändert. In den Monaten Juli und August wird pro Fahrtrichtung eine Spur weggenommen. Auf der Richtungsfahrbahn Norden wird eine Spur Richtung Süden im Gegenverkehr geführt. "Früher als geplant, ist nach diesem Sommer die Sanierung der gesamten Hanssonkurve fertig", freut sich Gernot Brandtner, Geschäftsführer der ASFINAG Bau Management GmbH. 34 Millionen Euro investiert die ASFINAG in die Generalerneuerung der Hanssonkurve für mehr Fahrkomfort und Sicherheit.

Nach weniger als zwei Jahren ist dieser Bereich der A 23 Südosttangente dann erneuert. Zusätzlich wurde der Laaerbergtunnel auf den letzten Stand der Brandschutztechnik gebracht und fünf Brücken, die die Tangente queren, saniert. Gernot Brandtner zieht Resümee: "Mit den Optimierungen im Bauablauf und mit der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten schafft es die ASFINAG, die umfangreichen Arbeiten in der Hanssonkurve in dieser kurzen Zeit zu bewältigen". Ein Monat früher als ursprünglich geplant wird die Hanssonkurve wieder frei befahrbar sein.

Flüssiger und sicherer Verkehr dank Verkehrsbeeinflussungsanlage (VBA)

Die neue VBA-Anlage auf der Südosttangente erstreckt sich über eine Länge von rund 15 km und umfasst fünf Anschlussstellen und drei Knotenbereiche. Mit September 2012 wird der Vollbetrieb aufgenommen. Brandtner dazu: "Dank des bereits 2011 fertig gestellten ersten Teils der Anlage, können wir bereits im Zulaufbereich zur Tangente mögliche Umfahrungen der Hanssonkurve anzeigen. Das war bereits im letzten Sommer, mit der gleichen Verkehrsführung unter anderem ausschlaggebend dafür, dass der Verkehr im Baustellenbereich flüssig gehalten werden konnte." Mit der Nutzung der Strecken A 2 Süd Autobahn, S 1 Wiener Außenring Schnellstraße und A 4 Ost Autobahn, kann auch diesen Sommer der Baustellenbereich der Hanssonkurve großräumig umfahren werden.

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Vucsina-Valla
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Pressesprecherin für Wien, NÖ, Bgld
TEL: +43(0)50 108 17825
MOB: +43 664 60108 17825

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001