Obmannwechsel in der TGKK: Werner Salzburger wird neuer Obmann

Innsbruck (OTS) - Der Vorstand der Tiroler Gebietskrankenkasse (TGKK) hat heute Werner Salzburger einstimmig zum neuen Obmann gewählt. Er folgt in dieser Funktion dem bisherigen Obmann Michael Huber nach. Die beiden Obmann-Stellvertreter KR Dr. Oswald Mayr und Gerhard Hödl bleiben im Amt.

Werner Salzburger, geboren im Jahr 1959 in Kufstein, ist seit 22 Jahren Landessek-retär der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Vorstandsmitglied in der TGKK so-wie in der Tiroler Arbeiterkammer. Als erfahrener Sozialpartner ist ihm ein ausgewo-genes und tragfähiges Miteinander zwischen Dienstgeber- und Dienstnehmervertreter wichtig. "Ich nehme diese Herausforderung mit großer Freude an. Als Teamplayer ist für mich gelebte Sozialpartnerschaft die Basis für eine gesicherte und hochwertige Versorgung aller Tirolerinnen und Tiroler."

In seiner Antrittsrede im Rahmen des Vorstandes betont Salzburger die hohe soziale und gesellschaftspolitische Verantwortung der Tiroler Gebietskrankenkasse. Es müsse noch besser gelingen, die Balance zwischen einer zeitgemäßen und bedarfsgerechten Versorgung auf der einen Seite und einer nachhaltig gesicherten Finanzierbarkeit auf der anderen Seite zu finden. War die hervorragende Performance der TGKK im Jahr 2011 nur gemeinsam mit den Vertragspartnern, den höchst eigenverantwortlichen Versicherten und einer äußerst positiven Wirtschafts- und Beschäftigungslage möglich, zeichnen die offiziellen Prognosen für die Folgejahre eine schwierigere Situation aus. "Wir müssen dennoch alles daran setzen, den hohen Standard in der Versorgung zu sichern und dort aktiv werden, wo es noch Handlungsbedarf gibt", betont Salzburger.

Der Regionale Strukturplan Gesundheit (RSG) werde uns den Weg für die nächsten zehn Jahre skizzieren. Auf Basis der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen werde man gemeinsam mit den rund 1.500 Vertragspartnern aus der Ärzteschaft, den Therapeuten, Krankenanstalten, Apothekern und anderen Bereichen jene Lösungen finden, die regional und qualitativ benötigt werden. "Ich lade alle Systempartner ein, mit uns den positiven Weg gemeinsam zum Wohle unserer Versicherten weiter zu beschreiten", so Salzburger in Rahmen seiner Ausführungen.

Als oberster Versichertenvertreter sieht Obmann Salzburger es als seine Pflicht, die regionalen Bedürfnisse der Tirolerinnen und Tiroler in Wien im Rahmen des Haupt-verbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger und bei den zuständigen Ministerien stark zu positionieren und zu sichern. "Mein Wunsch ist es, dass weiter-hin die auf einer Solidarität basierenden Krankenversicherung, die für alle Tirolerin-nen und Tiroler eine qualitativ hochwertige und für jeden zugängliche Gesundheitsversorgung sicherstellt", so Salzburger abschließend.

Das Dienstleistungsunternehmen Tiroler Gebietskrankenkasse:
Die Tiroler Gebietskrankenkasse betreut mit ihren rund 720 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr als 560.000 Versicherte. Derzeit verfügt die TGKK über einen jährlichen Umsatz von Euro 2,8 Mrd. und einem Budget von aktuell Euro 875 Mio.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Arno Melitopulos
Leitender Angestellter
Tiroler Gebietskrankenkasse
Klara-Pölt-Weg 2, 6020 Innsbruck
Tel: +43 (0)59160-1603
E-Mail: arno.melitopulos@tgkk.at
www.tgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TGK0001