"Money Maker" ab 2. Juli in ORF 2

Die Geldscheffel-Show mit Alexander Rüdiger

Wien (OTS) - Die "Money Maker"-Gelddusche ist eröffnet: Die Geldscheffel-Show geht am Montag, dem 2. Juli 2012, um 19.22 Uhr in ORF 2 in Kooperation mit den Österreichischen Lotterien in die 16. Runde. In der aktuellen Staffel bittet Alexander Rüdiger täglich -bis Sonntag, den 26. August - die Kandidaten unter die Gelddusche, wo sie versuchen, möglichst viele der herumwirbelnden Geldscheine zu fangen. Außerdem erwartet die Kandidaten eine Spielerweiterung mit noch mehr Gewinnchancen. Mit den neuen Glückskarten können sie entweder einen Bonus von zehn Sekunden im Windkanal oder die Verdoppelung ihres Gewinns ziehen.
Auch die TV-Zuschauerinnen und -Zuschauer haben dann wieder täglich die Chance, eine Wiener-Philharmoniker-Goldmünze zu gewinnen - und zwar beim virtuellen "Money Maker"-Rubbelspiel.

Und so kommt man unter die "Money Maker"-Gelddusche

Um an der Show teilnehmen zu können, gilt es zunächst, fleißig zu rubbeln. Wer auf dem "Money Maker"-Rubbellos dreimal das ORF-Symbol aufrubbelt, ist automatisch Kandidat in der Sendung.
In einem mit vielen großen Taschen ausgestatteten Overall hat der Kandidat die Möglichkeit, im vorgegeben Zeitraum so viele herumwirbelnde Geldscheine wie möglich aus der "Gelddusche" zu holen.

Die zweite Möglichkeit:

Wer bis zum 27. Juli drei Lose mit je zwei ORF-Symbolen an "Money Maker", 1038 Wien, Postfach 50, einsendet, nimmt ebenfalls an den Ziehungen zur Ermittlung weiterer Kandidaten für die TV-Show "Money Maker" teil.

Zuseher gewinnen - beim "Money Maker"-Rubbel-Telefonspiel

Ab 2. Juli hat das ORF-Publikum wieder die Möglichkeit, sich per Anruf am Rubbel-Telefonspiel unter der Telefonnummer 0800 888 588 zu beteiligen. In jeder Ausgabe werden zwei Zuschauer mit Alexander Rüdiger verbunden. Auf einem überdimensionalen virtuellen Rubbellos gilt es, abwechselnd eines der neun Felder, unter denen insgesamt drei Goldmünzen versteckt sind, freizurubbeln. Der Kandidat, der auf die dritte Münze stößt, gewinnt eine Wiener-Philharmoniker-Goldmünze.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008