FSG-GÖD: Zeugnistag für die Bundesregierung

Wer in der Regierung die besten Schulen will, der muss es auch zeigen

Wien (OTS/FSG) - In den nächsten Tagen werden die Zeugnisse in Österreich verteilt. Ein Jahr harte Arbeit für Schüler/innen, Lehrer/innen und viele Eltern. Nicht nur die Schulen stehen auf dem Prüfstand. Auch die Bundesregierung muss sich in Sachen Bildungspolitik bewerten lassen. ++++

Beste Bildung muss man sich leisten wollen

Die besten Reformideen für Schulen brauchen zwei Dinge ganz dringend. Klare Ziele und das nötige Geld. Eine Lehrer/innen-Ausbildung mit Master-Abschluss oder ein gemeinsames und attraktives Dienstrecht müssen finanziert werden.

Die Finanzministerin muss sich entscheiden

Heinrich Himmer, FSG Vorsitzender der berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (BMHS) stellt klar: SPÖ und ÖVP sind in der Pflicht eine zukunftsfähige Schule zu ermöglichen. Wer das will, muss auch die budgetären Mittel zur Verfügung stellen. Die Finanzministerin wird sich entscheiden müssen: Sparen auf Kosten der Jugend oder mehr Geld für Österreichs Bildungszukunft. Als FSG fordern wir mehr Geld in Bildung zu investieren. Es zahlt sich aus. Und das nicht nur am Zeugnistag.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Heinrich Himmer
Vorsitzender FSG BMHS
0676 531 31 41
heinrich.himmer@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001