PK "Gesundheitswesen", 4. Juli 2012, 10 Uhr, WKÖ, 1045 Wien

Wien (OTS/PWKAVI) - Das österreichische Gesundheitswesen wird
oft als eines der besten weltweit bezeichnet. Doch vor dem Hintergrund steigender Kosten lohnt es sich, einen Blick auf die Effizienz des Gesamtsystems zu werfen.

Wie steht es wirklich um die Performance des österreichischen Gesundheitswesens? Wie schneidet es im internationalen Vergleich ab? Und wo gibt es Ungleichgewichte in der Finanzierung und Verbesserungspotenzial? Wie steht es wirklich um die Behandlungsqualität?

Um diesen Fragen nachzugehen, hat das Institut für Höhere Studien (IHS) im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und des Forum der Forschenden Pharmazeutischen Industrie in Österreich (FOPI) erstmals eine Studie zur "Public Sector Performance: Gesundheit" erstellt, deren Ergebnisse wir Ihnen sehr gerne in einer Pressekonferenz präsentieren möchten.

Wann? Mittwoch, 4. Juli 2012, 10 Uhr
Wo? Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien, Saal 5

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Hans Jörg Schelling, Vizepräsident der WKÖ
  • Thomas Czypionka, Experte für Gesundheitswirtschaft im IHS und
  • Ingo Raimon, Vizepräsident FOPI/General Manager, Abbott Gesellschaft m.b.H.

Moderation: Martin Gleitsmann, Leiter der WKÖ-Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit und Mit-Initiator der Plattform Gesundheitswirtschaft Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Stabsabteilung Presse
Mag. Petra Medek
Telefon: +43 (0)5 90 900 4599
E-Mail: petra.medek@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003