"dok.film"-Dakapo "Die Lust der Frauen" als Vorlage für Fortsetzungsdoku "Die Lust der Männer"

Am 1. und 8. Juli in ORF 2

Wien (OTS) - Sexuelle Begierde, Sinnlichkeit, Lust - all das wird
in unserer Gesellschaft nicht unbedingt mit fortgeschrittenem Lebensalter in Verbindung gebracht. Filmemacherin Gabi Schweiger räumt in der Dokumentation "Die Lust der Frauen", die 2011 erfolgreich im ORF-"dok.film" lief, und am Sonntag, dem 1. Juli 2012, um 22.40 Uhr in ORF 2 als Dakapo auf dem Programm steht, mit diesen Klischees auf. Darin porträtiert sie fünf Frauen in den Sechzigern, die über ihr aktives Sexualleben berichten und über den täglichen Kampf, zum eigenen Begehren zu stehen und gewonnene Freiheiten aufrecht zu halten. Die gerade erst fertiggestellte Fortsetzung "Die Lust der Männer", die eine Woche später am Sonntag, dem 8. Juli, um 22.55 Uhr in ORF 2 im "dok.film" Premiere feiert, ist das Gegenstück und die logische Ergänzung dazu. Darin widmet sich die Regisseurin dem sogenannten "starken" Geschlecht und stellt fünf Männer vor, die ebenfalls sehr offen und erfrischend direkt über den Umgang mit ihrem alternden Körper und ihren sexuellen Bedürfnissen sprechen. Dabei wird eines klar: Die Lust an der Lust hat kein biologisches Ablaufdatum!

"Die Lust der Männer" am 8. Juli in ORF 2:

Während sich Frauen nach den Wechseljahren vielfach mit erotischer Abwertung und einer gesellschaftlich verordneten Asexualität herumschlagen müssen, haben Männer jenseits der sechzig ihre eigenen Probleme. Zwar scheint ihnen alles erlaubt zu sein, wofür gleichaltrige Frauen bereits - auch heute noch - schief angesehen werden, doch Freiheit und Zwang sind oft enger miteinander verbunden als angenommen wird. Stark verwurzelte Rollenbilder stehen Männern oft im Weg, ebenso damit einhergehende Ängste und Verluste. Es geht aber auch um neu entdeckte Sinnlichkeit und frisch erworbene Freiheiten in fortgeschrittenen Jahren. Fünf Männer - vier Heterosexuelle und ein Homosexueller - erzählen, wie sie es geschafft haben, sich mit ihrem alternden Ich anzufreunden.

Details sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005