Der Bundespräsident ehrt Peter Infeld

Wien (OTS) - Dr. Heinz Fischer eröffnet die Ausstellung von Gottfried Kumpf und Günter Costazza in memoriam des Saitenproduzenten und Kunstsammlers Peter Infeld. Infeld wäre am 8.Mai 70 Jahre alt geworden.

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer wird am 5. Juli 2012 eine Ausstellung von Gottfried Kumpf und Günter Costazza in der Pfarrscheune und im Sozialzentrum Trausdorf, unweit der burgenländischen Landeshauptstadt gelegen, eröffnen. Die Ausstellung findet in memoriam des Saitenproduzenten und Kunstsammlers Peter Infeld - er wäre am 8.Mai 70 Jahre alt geworden - statt.

"Ein Tag, an dem ich kein Bild erwerbe oder erwerben möchte, ist wie ein verlorener Tag", sagte Infeld. Er begann Ende der Sechzigerjahre Kunstwerke zu sammeln und baute eine bedeutende Sammlung auf, darunter Werke von Klimt, Kokoschka, Picasso, Warhol. Mit vielen Künstlern, darunter mit Gottfried Kumpf und Günter Costazza, verband Infeld eine jahrzehntelange Freundschaft.

Der Lebensweg von Peter Infeld

Peter Infeld erhielt eine Gesangsausbildung als Tenor. Mit 21 Jahren trat er in die von Otto Infeld geführte Firma für Saiten für Streichinstrumente ein und leitete diese von 1965 an gemeinsam mit seiner Mutter Margaretha Infeld.

Der Mäzen gründete im Sommer 1999 eine Galerie im Zentrum von Dobrinj auf der kroatischen Insel Krk. Im Jahr 2000 baute Peter Infeld das ehemalige Jagdhaus des Schlosses Halbturn zu einem Kunstzentrum überregionaler Bedeutung aus.
Unternehmer, Kunstsammler, Sänger, Mäzen und Lyriker Peter Infeld leitete die Thomastik Infeld GmbH erfolgreich bis zu seinem unerwarteten Ableben am 15. April 2009.

Das Unternehmen "Thomastik-Infeld"

Das im Jahre 1919 gegründete Unternehmen produziert mit rund 200 Mitarbeitern rund 3.000 verschiedene Saiten für Streich- und Zupfinstrumente und ist in manchen Bereichen Weltmarktführer. Die Thomastik-Infeld GmbH exportiert in über 90 Länder weltweit. Peter Infelds Witwe Zdenka Infeld setzt die Führung des Unternehmens der Familientradition gemäß fort.

Der 70. Geburtstag von Peter Infeld

An das Schaffen von Peter Infeld erinnern heuer mehrere Ausstellungen und zwei Gedenktafeln. Die erste Ausstellung mit Arik Brauers Werken fand im März im "Infeld - Haus der Kultur " in Halbturn statt. Höhepunkt der Veranstaltung war die Enthüllung der Gedenktafel.

Am 6. September 2012 wird zu Ehren von Peter Infeld an seinem Wohnort und gleichzeitig Firmensitz im 5. Wiener Gemeindebezirk eine weitere Tafel in Gedenken an diese außergewöhnliche Persönlichkeit enthüllt.

Rückfragen & Kontakt:

Thomastik-Infeld GmbH
Traude Sinn
Tel.: + 43 1 545 12 62
E-Mail sinn@thomastik-infeld.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009