Kopf: Gemeinden sind unmittelbarste Ebene der Politik für die Menschen

ÖVP-Klubobmann gratuliert zu 50 Jahre Gemeindeverfassung

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Gemeinden haben eine große wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Bedeutung. Sie sind die größten öffentlichen Investoren in Österreich, sie ermöglichen Betriebsansiedlungen und schaffen so indirekt tausende Arbeitsplätze. Gemeinden sind Schulerhalter, kümmern sich um Kinderbetreuung, Altenpflege, unterstützen Vereine und vieles mehr. Und: Gemeinden bieten Heimat, gratulierte heute, Dienstag, ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf anlässlich der Festveranstaltung im Parlament zu 50 Jahre Gemeindeverfassung.

Als langjähriger Mandatar - Kopf war selbst viele Jahre Gemeinderat in seiner Heimatgemeinde Altach - kenne er die Herausforderungen und Schwierigkeiten, aber auch die positiven Seiten der Kommunalpolitik sehr gut. Eine davon ist die Bürgernähe. "Die Gemeinden sind die unmittelbarste Ebene der Politik für die Menschen. Gerade die Arbeit der Bürgermeister ist für jeden klar ersichtlich und spürbar", verwies der Klubobmann darauf, dass im ÖVP-Parlamentsklub zahlreiche Bürgermeister als Abgeordnete tätig sind. "Das ist gut so, denn es ist wichtig, dass gerade die Volksvertreter die Probleme vor Ort kennen." In diesem Sinne sei die ÖVP "die Bürgermeisterpartei".

Österreich habe eine bewährte föderale Struktur. "Gemeinden und Länder sichern gemeinsam mit dem Bund den Wohlstand und garantieren die Sozialleistungen in unserem Land. Dieser föderale Gedanke bleibt nur dann erhalten, wenn wir ihn gemeinsam und auf allen Ebenen weiterentwickeln und alle dazu einen Beitrag leisten", schloss Kopf. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002