Karlheinz Töchterle beim Nobelpreisträger/innen-Treffen in Lindau

Beginnt kommenden Sonntag - Wissenschafts- und Forschungsminister trifft mit Stipendiat/innen des BMWF zusammen - Arbeitsgespräch mit dem Präsidenten Singapurs

Wien (OTS) - Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle nimmt kommenden Sonntagnachmittag an der Eröffnung des 62. Nobelpreisträger/innentreffens in Lindau teil. Das Wissenschafts- und Forschungsministerium vergibt - wie auch im Vorjahr - wieder Stipendien an acht Nachwuchswissenschaftler/innen. "Damit ermöglichen wir ihnen die Teilnahme am Nobelpreisträger/innentreffen und den direkte Austausch mit renommierten Forscherinnen und Forschern", so Töchterle. Im Vorfeld des Treffens am Bodensee absolviert der Minister ein Arbeitsgespräch mit dem Präsidenten Singapurs, Tony Tan Keng Yam. Bevor Karlheinz Töchterle zu weiteren Terminen in Vorarlberg aufbricht, lädt er die Stipendiat/innen Montagfrüh zu einem gemeinsamen Frühstück.

Das 62. Nobelpreisträger/innentreffen in Lindau am Bodensee findet heuer vom 1. bis zum 6. Juli statt, Schwerpunkt ist die Physik. Teilnehmen werden 27 Nobelpreisträger/innen sowie rund 580 junge Wissenschaftler/innen aus 69 Ländern teil. Zur Eröffnung werden u.a. die Präsidentin des Europäischen Forschungsrates Dr. Helga Nowotny, die deutsche Bildungsministerin Dr. Annette Schavan, der bayerische Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Wolfgang Heubisch und der Vorarlberger Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser erwartet. Minister Töchterle wird auch mit renommierten Wissenschaftler/innen aus Österreich zusammentreffen, etwa mit dem Physiker Dr. Rainer Blatt (Universität Innsbruck).

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecherin: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
mailto: elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001