AvW - Forderungen der Anleger in einem Musterprozess als Konkursforderungen anerkannt

Wien (OTS) - Der erstinstanzliche Richter, der mit der Frage, ob
die in der Insolvenz der AvW Gruppe AG angemeldeten Forderungen der AvW-Genussscheininhaber als Konkursforderungen zu qualifizieren sind, befasst ist, hat heute in einem Musterprozess ein erstes Machtwort gesprochen:

Es wird gegenüber der beklagten Partei (InsolvenzverwaltungsGes.m.b.H.) festgestellt, dass dem Kläger in der Insolvenz der Gemeinschuldnerin AvW Gruppe AG eine Insolvenzforderung im angemeldeten Betrag zusteht.

Wir haben daher unsere Musterverfahren zwischenzeitig ruhend gestellt, um die Entscheidung des OLG Graz und schlussendlich des Obersten Gerichtshofs abzuwarten; erst dann besteht Rechtssicherheit für die geschädigten AvW-Anleger - die erste Tendenz ist jedoch äußert erfreulich.

Rückfragen & Kontakt:

Rechtsanwaltskanzlei LIKAR GmbH
office@anwaltskanzlei-likar.at
Tel: 0316 / 823 723

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LIK0001