Treffpunkt Medien - "Der Augustin ist mehr als eine Zeitung"

Der Expertentalk "Treffpunkt Medien" befasste sich mit der Rolle der Straßenzeitung "Augustin"

Wien (OTS) - Beim gestrigen "Treffpunkt Medien" diskutierten unter der Moderation von Fred Turnheim (Präsident des Österreichischen Journalisten Club): Lisa Bolyos (Redakteurin der Straßenzeitung "Augustin"), Martin Gantner (Leiter des Wien-Ressorts und stv. Leiter des Chronik-Ressorts der Tageszeitung "Kurier"), Roland Girtler (Sozialforscher am Institut für Soziologie an der Universität Wien, Wienerisch-Experte) und Rainer Krispel (Journalist, "Musikarbeiter"-Kolumnist in der Straßenzeitung "Augustin" und Booker).

Nach der erfolgreichen Rettungsaktion der Wiener Straßenzeitung "Augustin", dessen finanzielle Bedrängnis kürzlich mit 333 neugewonnenen Förderinnen und Förderern gelöst werden konnte, stellte Fred Turnheim die Frage nach der Rolle des Augustin für die österreichische Medienlandschaft. "Der Augustin befasst sich mit denselben Themen wie Tageszeitungen, nur eben mit dem Blick von unten", so Lisa Bolyos. Als "Satellitenwesen" bezeichnete Rainer Krispel das breitgefächerte Netzwerk des Augustin, zu dem u.a. ein Chor, eine Fußballmannschaft und eine Fernsehsendung zählen, denn "er ist mehr als eine Zeitung". Seine Rettung sei auch dem "guten Schmäh" der Verkäuferinnen und Verkäufer zu verdanken, sagte Roland Girtler, trotzdem lasse beim gegenwärtigen Wohlstand auch die Großzügigkeit der Leute nach.

Bewusst provokativ fragte Fred Turnheim die Augustin-Redakteure nach dem "Verkaufsprinzip des Mitleids". Lisa Bolyos erwiderte:
"Sicher wirkt das Mitleid, aber in erster Linie steckt eine politische Haltung hinter dem Kauf". Kurier-Redakteur Martin Gantner warf ein, dass "die digitale Krise in allen Printmedien spürbar ist. Vielen fehlt das Bewusstsein, dass gute Information etwas kosten muss." Beim Thema Qualität beklagte Krispel den "Siegeszug der Verkürzung" in den österreichischen Medien. "Es ist absurd, eine so komplizierte Welt in immer kürzeren Artikeln zu beschreiben."

Die Diskutanten trauten sich nur einen vagen Ausblick auf die Medienlandschaft der Zukunft zu. "Zentral wird sein, wie die jeweiligen Blätter auf die Krise reagieren. Letztendlich werden Medien, die stark auf Qualität setzen, langfristig die besten Chancen haben," mutmaßte Martin Gantner.

"Treffpunkt Medien"

Der "Treffpunkt Medien" findet fünf Mal pro Jahr in "Neu Marx" statt. APA-OTS, ÖJC, Neu Marx Standortmarketing und Putz & Stingl laden Journalisten, Redakteure und Expertinnen zu einem Austausch über aktuelle Themen mit einem hochkarätigen Podium ein.

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001