ARBÖ: "Sicher auf zwei Rädern" durch die Mopedsaison

Verkehrssicherheitsaktion ließ Berufsschüler am 21. Juni anhand eines Sicherheitsworkshops realitätsnahe Situationen erfahren - richtige Gefahrensprävention inklusive

Salzburg (OTS) - Unfälle können vermieden werden! Diesem Credo entsprechend, arbeiten ARBÖ, KFV, Polizei, Land Salzburg, Landesschulrat, AUVA und das Rote Kreuz Hand in Hand und setzen auf situatives Erlernen von Erfahrungswerten beim Mopedfahren. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion "Grips statt Gas" wurde am 21. Juni der Erlebnisworkshop "Sicher auf zwei Rädern" im ARBÖ-Fahrsicherheits-Zentrum Straßwalchen veranstaltet. Dabei hatten Schüler und Schülerinnen der Berufsschule 4 die Möglichkeit Grenzen im Fahrverhalten zu testen, mögliche Folgen ihrer Entscheidungen im Straßenverkehr auszuloten und Unfallverhütung kennenzulernen.

Bei den Jugendlichen fehlen oftmals die Erfahrungswerte, um im Anlassfall richtig und rasch zu agieren und reagieren. Deshalb ist es notwendig den richtigen Ansatz zu setzen, indem man den Jugendlichen die Möglichkeit gibt praktische Erfahrungen "mit Sicherheitsnetz" zu sammeln. "Die Aktion "Sicher auf 2 Rädern" ist für unsere Schüler eine gute Möglichkeit, mehr Sicherheit beim Mopedfahren zu erreichen", ist sich Albert Thalhammer, Verkehrsreferent der Berufsschule 4 in Salzburg über den Nutzen der Aktion mit den beteiligten Organisationen einig. In der Auseinander-setzung mit eigenem und fremdem risikoreichen Verkehrsverhalten sollen Einstellungsänderungen gefördert und erreicht werden.

Geübt wurde mit riskanten Fahrmanövern wie erhöhte Geschwindigkeit und Selbstüberschätzung am Übungsplatz. Zusätzlich wurden theoretische Kenntnisse, Verkehrsregeln und Erste Hilfe aufgefrischt und erweitert. Nicht minder interessant waren die rechtlichen Aspekte zum "aufpimpen" des Mopeds, wie etwa mögliche Folgen des "Auffrisierens".

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Fahrsicherheits-Zentrum
Tel: +43 6215 204 09
presse@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001