FPK-KO Kurt Scheuch: Strafgeld für fehlende Leistung!

Klagenfurt (OTS) - "Wenn nunmehr der Gutmenschenverein von SPÖ-Künstlern und Akademikern Bußgeld für Politiker fordert, können damit ja wohl nur die schweren Entgleisungen von Prettner und Co gemeint sein. Schmerzhafter wäre jedoch für die SPÖ Führungsmannschaft, insbesondere für Landesrätin Prettner, ein Bußgeld für Inkompetenz und fehlende Leistung als für ihre unzähligen verbalen Entgleisungen, zeigt sich heute FPK-Klubobmann Ing. Kurt Scheuch in Reaktion auf die heutigen Aussagen des BSA überzeugt.

Dass Politik letztendlich auch damit zu tun habe, Klartext zu sprechen, scheine den einen oder anderen Schöngeist dieser SPÖ-Vereinigung nicht bewusst zu sein. Es sei zu beobachten, dass sich Mitglieder der sogenannten roten intellektuellen Akademiker- und Künstlerszene unter dem Deckmäntelchen der Kunst- und Meinungsfreiheit Aktionen und Entgleisungen leisten, die mit einer Geldbuße wohl kaum mehr zu ahnden wären. "Dass sich also eine Vorfeldorganisation der SPÖ allen ernstes erblödet den moralischen Zeigefinger zu erheben, zeugt wohl wieder einmal davon, dass diese Leute völlig die Fähigkeit verloren haben, sich selbst durchaus auch eigenkritisch zu betrachten. Für die Freiheitlichen in Kärnten zählt die Leistung der politischen Arbeit, die in unserem demokratischen System auch vom Wähler, der letztlich der alleinige Souverän in diesem Land sein darf, honoriert wird. Das werden auch ein paar Gutmenschen in SPÖ-Verbänden und journalistischen Gesellschaften zur Kenntnis nehmen müssen, ob es ihnen schmeckt oder nicht", so Scheuch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002