AK/vida Pressekonferenz am 27. Juni: Bessere Arbeitsbedingungen für Bus- und Lkw-LenkerInnen - Mehr Sicherheit für alle

Wien (OTS) - Überarbeitung, Stress bei der Rastplatzsuche, wenig Zeit und Geld für Weiterbildung und nachts Angst vor Überfällen am Rastplatz: Der Job am Steuer eines Lkw oder Bus wird immer härter, so das Ergebnis einer Studie von Arbeiterkammer und der Gewerkschaft vida. Die Studie zeigt erstmals in Österreich ein auf empirischer Basis belegtes Bild vom Arbeitsplatz Autobahn. AK Präsident Herbert Tumpel und der vida-Vorsitzende Rudolf Kaske stellen die Studie vor und zeigen auf, was besser werden muss.

Pressekonferenz mit
AK Präsident Herbert Tumpel
vida-Vorsitzender Rudolf Kaske

am 27. Juni 2012, 10 Uhr
Arbeiterkammer Wien, 6. Stock, Saal 3
1040, Prinz-Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Ute Bösinger
Tel.: (+43-1) 501 65-2779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

Gewerkschaft vida/Öffentlichkeitsarbeit
Hansjörg Miethling
Tel.: 01 53444 79 261
Mobil: 0664/61 45 733
Internet: www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002