Zeitungsverband warnt vor Griechenland-Schicksal

Beitrag aus MM flash vom 21.6.2012

Wien (OTS/www.mmflash.at) - Wegen flauer Konjunktur und gescheiterter KV-Verhandlungen drohe den Medien ein Griechenland-Szenario, sagt VÖZ-Präsident Hans Gasser.

Weitere Beiträge der aktuellen Sendung (www.mmflash.at/aktuelle-sendung/):

Ostermayer erwägt Haushaltsabgabe

Statt Rundfunkgebühr könnte in Österreich eine Medienabgabe für jeden Haushalt kommen, meint der Medienstaatssekretär. http://bit.ly/Kzr6si

Gewerkschaft will weiter verhandeln

Trotz Abbruch der Gespräche über den Journalisten-KV sieht GPA-Vorsitzender Katzian Ergebnisse in Reichweite. VÖZ-Verhandler Petz ist bereit, bleibt aber skeptisch.
http://bit.ly/Lgc107

Ist der Journalismus am Ende?

Was Armin Wolf und Armin Thurnher zu den Ideen von FH Wien-Studiengangsleiter Reinhard Christl in seinem gleichnamigen Buch meinen.
http://bit.ly/MFEcD8

Georg Pölzl im Porträt

Der Post-General erzählt, von welchem Beruf er als Kind immer geträumt hat, und von Verflechtungen zwischen den Medien und der Post.
http://bit.ly/LBTPub

Die komplette Sendung finden Sie unter:
www.mmflash.at/aktuelle-sendung/

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Morawetz
MedienManager
Leitung MM flash
Tel.: +43/1/405 36 10-47
Mobil +43/676/954 95 04
Fax +43/1/405 36 10-27
E-Mail bm@albatros-media.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRO0001