Ozondienst: derzeit keine Überschreitungen in Wien

Wien (OTS) - Im Ozonüberwachungsgebiet 1 Nordostösterreich sind heute, Donnerstag, bisher keine Ozon-
Konzentrationen größer als 180 Mikrogramm pro Kubikmeter als Einstundenmittelwert(Informationsschwelle) gemessen worden. Auf Grund der meteorologischen Situation ist für den weiteren Tagesverlauf aber ein Ansteigen der Ozonbelastung zu erwarten. Überschreitungen der Informationsschwelle im
Ozonüberwachungsgebiet 1 Nordostösterreich können nicht ausgeschlossen werden.

Für morgen, Freitag, ist wetterbedingt eine Verringerung
der Ozonbelastung prognostiziert.

Weitere Informationen über die Wiener Luftqualität:
4000/8820 - Ozonix: Computer-Tonbanddienst www.wien.at/ma22/luftgue.html (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Umweltschutz-Luftmessnetz (MA 22)
Telefon: 01 4000-73410 - Sekretariat (werktags bis 18 Uhr)
Telefon: 01 4000-73473 - Messnetzzentrale
E-Mail: post@m22.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002