"Jetzt Du! Zusammen:Österreich" - STS Kurz und Integrationsbotschafter besuchten BRG Gröhrmühlgasse in Wr. Neustadt

Der Staatssekretär rief mit dem Integrationsbotschafter und Hilfswerk- und ASKÖ-Vertretern junge Migrantinnen und Migranten auf, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Wien (OTS) - Staatssekretär Sebastian Kurz und Integrationsbotschafter Alexey Sanko, Sportmanager und Volleyballspieler, diskutierten am 19. Juni 2012 mit Schülern des Gymnasiums Gröhrmühlgasse in Wiener Neustadt. Bei dem Schulbesuch, der im Rahmen des Projekts "Zusammen:Österreich - Jetzt Du! Dein Land braucht Dich" erfolgte, waren auch Claudia Varga und Regina Malik vom Hilfswerk sowie Rene Gaida und Corinna Korner von der Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich (ASKÖ) dabei. Kurz, der Integrationsbotschafter und die Vereinsvertreter versuchten junge Migrantinnen und Migranten an der Schule anzuspornen, sich verstärkt in Vereinen zu engagieren.

Organisationen wie das Rote Kreuz, die Caritas, die Freiwilligen Feuerwehren, die Sportunion, die Pfadfinder und andere sind starke Partner, wenn es darum geht, für sportliches und soziales Engagement einzutreten. Unter dem Motto: Vereine machen auf, Migranten machen mit. "Jetzt Du! Dein Land braucht dich!" werden vor allem junge Menschen mit Migrationshintergrund dazu aufgerufen, sich ehrenamtlich zu engagieren. Und die Vereine sind eingeladen dieses Potenzial zu nutzen, sich zu öffnen und so einen Beitrag zur Integration in Österreich zu leisten. "Wenn Menschen, egal welcher Herkunft, füreinander da sind und ihren Beitrag für die Gemeinschaft leisten und sich in Vereinen engagieren, dann funktioniert Integration", sagte Kurz.

"Hier in meiner zweiten, wunderschönen Heimat Österreich will ich mitreden können und mitgestalten dürfen", sagte Alexey Sanko, für den der Erwerb der deutschen Sprache sehr wichtig ist. "Ich will mit guter Arbeit, Weltoffenheit, Verantwortung und gelebter Integration für ein angenehmes Miteinander in Österreich werben und damit Vorbild sein", erklärte Sanko. Für Varga und Malik vom Hilfswerk sowie Gaida und Korner von der ASKÖ bedeutet das Freiwilligen-Engagement einen Mehrwert.
Österreich ist das Land der Freiwilligen. Rund drei Millionen Menschen sind jährlich ehrenamtlich in über 100.000 Vereinen engagiert. Das sind pro Woche rund 15 Millionen Stunden an Freiwilligenarbeit, was einer Arbeitszeit von rund 420.000 Erwerbstätigen entspricht. Österreich würde nicht funktionieren, ohne diese freiwillige Leistung der Vereine.

Mehr Information zu der Aktion "Zusammen:Österreich" finden Sie auf der Homepage www.zusammen-oesterreich.at oder im Facebook auf www.facebook.com/zusammenoesterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Integration
Pressereferat
1010 Wien, Minoritenplatz 9
Tel +43 1 53126-7005
kristina.rausch@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0004