FP-Mahdalik fordert Volkabstimmung über die 3. Piste

Grüne wieder gegen direkte Demokratie?

Wien (OTS) - "Wien soll München werden", sagt FPÖ-Fluglärmsprecher LAbg. Toni Mahdalik und fordert eine Volksabstimmung über den Bau der 3. Piste in Wien. Wenn der SPD-Bürgermeister von München keine Angst vor einem Volksentscheid hat, warum sollte sich dann Bürgermeister Häupl vor der Meinung der Bürger fürchten? Interessant wird die Haltung der Grünen sein, wenn die FPÖ nächste Woche erneut einen Antrag auf Abhaltung einer Volksabstimmung einbringt.

Anders als beim Parkpickerl, das die Grünen als "ganz wichtiges Vorhaben" bezeichnen und eine Volksabstimmung daher fürchten wie der Teufel das Weihwasser, lehnen sie die 3. Piste - zumindest in Presseaussendungen - nach wie vor ab. Es wird daher spannend, wie sich Maresch & Co. diesmal verrenken, um der roten Fluglärmlobby die Mauer machen, meint Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004